StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Salom holt den Sieg in Sepang: Rins und Oliveira auf dem Treppchen

Bild vergrößernLuis Salom sicherte sich einen knappen Sieg und baute seine WM-Führung damit aus
Luis Salom schnappte Alex Rins beim Grand Prix von Malaysia knapp den Sieg weg. Miguel Oliveira kletterte aufs Podest. Ana Carrasco holt ersten Punkt.

Noch vor dem Start des ersten Rennens in Sepang erhielten die zahlreichen malaysischen Fans die Hiobsbotschaft, dass Lokalmatador Zulfahmi Khairuddin nicht beim Heimrennen starten kann. Nach einem Sturz in Aragon und einer Operation am rechten Handgelenk, hatte Khairuddin zu starke Schmerzen und musste absagen. Das 14. Saisonrennen fand ohne den Malaysier statt und bot trotzdem eine Menge Action. Nach einem extrem harten Sechskampf um den Sieg, triumphierte Luis Salom nach 18 Runden.

Alexis Masbou lag in der ersten Kurve vor Salom, Alex Rins, Maverick Vinales und Alex Marquez. Noch in der ersten Runde ging Salom am Franzosen vorbei und übernahm die Führung. Jonas Folger lag nach der ersten Runde auf Position acht, Philipp Öttl auf Elf. Efren Vazquez und Jack Miller lagen gemeinsam mit Folger ebenso der Spitzengruppe. Jaspar Iwema und Alan Techer kollidierten in der zweiten Runde und schieden beide aus.

Hinter Salom drängten sich auch Rins und Marquez an Masbou vorbei, während Folger Miller passierte und zu Position sieben fuhr. In Runde drei übernahm Marquez die Spitze, während Vinales hinter Folger zurückfiel. Miguel Oliveira kämpfte sich nach einem verhaltenen Start in die Top.10 nach vorne. Der malaysische Pilot Hafiq Azmi schied aus. Eric Granado räumte Arthur Sissis ab. Der Australier blieb glücklicherweise sitzen und konnte weiterfahren. Auch der zweite malaysische Fahrer, Aizat Malik, beendete das Rennen frühzeitig.

Im Kampf an der Spitze wechselten die Positionen fast in jeder Kurve. Selbst Öttl auf Rang zwölf lag noch in Schlagdistanz. Toni Finsterbusch flog in Runde sechs heftig ab. Vazquez rutschte im Kampf um die Spitzenpositionen übers Vorderrad weg, konnte zunächst weiterfahren, musste dann aber in seine Mahindra-Box zurückkehren und aufgeben. Auch Antonelli stürzte aus der Spitzengruppe, die zur Rennhälfte mit Niklas Ajo, Brad Binder und Romano Fenati noch immer aus zwölf Fahrern bestand.

Nach und nach riss die Spitzengruppe leicht auf. Rins, Marquez, Salom und Oliveoria setzten sich an der Spitze ab, während Masbou, Vinales, Miller und Folger hart um Rang fünf kämpften. Öttl musste sich dahinter gegen Fenati wehren. Durch den harten Vierkampf an der Spitze, kamen die Verfolger in den letzten Runden wieder heran. Masbou und Folger konnten die Pace allerdings nicht mehr mitgehen. Dafür mischte Vinales wieder munter vorne mit.

In der letzten Runde lag Salom vorne, bis sich Rins wenige Kurven vor dem Ziel an seinem Landsmann vorbeidrängte. Nach einem extrem harten Kampf, eroberte Salom schließlich die Spitze zurück und siegte, nur knapp vor Rins. Der Mallorquiner baute seine WM-Führung damit weiter aus. Oliveira schnappte sich den letzten Podestplatz und holte gleichzeitig das erste Podium für Mahindra. Marquez und Vinales kamen auf den Plätzen vier und fünf im Ziel an. Miller zog im Sechskampf den Kürzeren, sah die schwarz-weiß-karierte Flagge aber noch vor Masbou.

Folger verteidigte seinen achten Platz bis ins Ziel. Fenati fuhr zu Rang neun, während Öttl als Zehnter weitere beachtenswerte Punkte in seiner Rookie-Saison sammelte. Binder und Ajo folgten hinter dem Deutschen. Kornfeil fuhr zu Rang 13, während Isaak Vinales und Ana Carrasco die letzten Zähler aus Malaysia mitnahmen. Die Spanierin punktete damit zum ersten Mal in der Moto3 und ist damit auch die erste Frau, die einen Punkt in der Moto3 mitnimmt. Luca Amato kam auf Platz 20 im Ziel an.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung