StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Rossi legt am Sonntag vor: Marquez und Crutchlow dicht dran

Bild vergrößernValentino Rossi fuhr die schnellste Runde im Warm-Up
Valentino Rossi schnappte sich im Warm-Up von Aragon die Spitze. Der Italiener ließ Marc Marquez und Cal Crutchlow knapp hinter sich.

Bei bedecktem Himmel fuhren die MotoGP-Piloten am Sonntagmorgen zum Warm-Up auf die Strecke in Aragon. Valentino Rossi bestach mit Bestzeit und ließ sogar Marc Marquez hinter sich. Cal Crutchlow toppte die Top-3, während Dani Pedrosa und Jorge Lorenzo den Sonntag etwas 'ruhiger' angingen. Stefan Bradl wurde Sechster.

Die Platzierungen: Rossi brannte eine schnellste Runde von 1:49.180 Minuten auf den spanischen Asphalt und ließ Marquez damit um 0.018 Sekunden hinter sich. Auch Crutchlow fehlte nicht viel auf seinen Markenkollegen an der Spitze. Er verlor lediglich 0.0997 Sekunden. Pedrosa, der sich 0.152 Sekunden hinter Rossi auf Vier einordnete, konnte Lorenzo noch hinter sich lassen. Bradl büßte als Sechster lediglich 0.257 Sekunden ein.

Alvaro Bautista verlor schon etwas mehr Zeit auf die Spitze, belegte aber Rang sieben. Andrea Dovizioso sicherte sich Position acht vor Bradley Smith und Nicky Hayden. Andrea Iannone fuhr zu Rang elf. Randy de Puniet war als Zwölfter bester CRT-Pilot und ließ Hiroshi Aoyama, Claudio Corti und Aleix Espargaro hinter sich. Im hinteren Feld übergab Damian Cudlin Lukas Pesek wieder die rote Laterne.

Die Zwischenfälle: Espargaro kam zur Sessionmitte kurzzeitig von der Strecke ab, fuhr aber direkt auf die Ideallinie zurück. Dovizioso konnte einen Sturz nur knapp abfangen. Alle kamen unverletzt wieder in ihre Box zurück.

Das Wetter: Bei 19 Grad in der Luft und 20 Grad auf dem Asphalt funktionierte zumindest Rossis Yamaha sichtlich besser als noch unter der Hitze am Freitag. Der Himmel über dem Motorland war von Wolken bedeckt, ab und an konnte sich die Sonne einen Weg durch die Wolkendecke bahnen. Ein leichter Wind wehte über dem Kurs.

Die Analyse: Aufatmen für Rossi-Fans: endlich steht der neunfache Weltmeister wieder an der Spitze. Allerdings dürfte das im Rennen nicht allzu lange halten, schließlich fahren auch seine fünf Verfolger ähnliche Rundenzeiten. Derartig enge Rundenzeiten gab es schon lange nicht mehr. Das Rennen wird garantiert der Hammer.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung