StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Rins übernimmt die Freitagsspitze: Folger erkämpft sich Platz zehn

Bild vergrößernAlex Rins übernahm die Spitze am Nachmittag
Die spanische Armada legte auch im zweiten Freien Training von Aragon los. Philipp Öttl wurde starker Siebter. Jonas Folger steigerte sich auf Platz zehn.

Ideale Bedingungen zum Start des zweiten Freien Trainings im Motorland Aragon. Wieder einmal gaben die Spanier das Tempo an und knackten schon früh die Pole-Zeit aus dem letzten Jahr. Alex Rins hatte dieses Mal knapp die Nase vorn. Maverick Vinales und Luis Salom vervollständigten das spanische Spitzentrio.

Die Platzierungen: Rins durchbrach als Erster und bisher Letzter die 2:00 Minuten Marke mit einer schnellsten Runde von 1:59.801 Minuten. Vinales büßte 0.160 Sekunden auf seinen Landsmann ein. Salom verlor ganze 0.428 Sekunden. Miguel Oliveira sicherte sich den vierten Rang vor Zulfahmi Khairuddin und Alex Marquez. Philipp Öttl überraschte erneut als Siebtschnellster. Der Interwetten-Pilot fuhr lediglich 1.180 Sekunden langsamer als die Spitze.

Alexis Masbou sicherte sich Rang neun vor Jonas Folger, der trotz Krücken und starken Schmerzen ordentlich zulegte. Bryan Schouten fuhr zu Platz elf vor Brad Binder, Niccolo Antonelli und Efren Vazquez. Jack Miller sicherte sich den letzten Platz unter den schnellsten 15. Ana Carrasco belegte Rang 19. Luca Amato Position 23. Maria Herrera konnte sich nicht steigern und wurde 28ste. Toni Finsterbusch belegte Rang 33, Florian Alt folgte mit 3.967 Sekunden Rückstand auf die Spitze auf Platz 25.

Die Zwischenfälle: Amato stürzte in den letzten Sekunden der Session. Der Deutsche hatte sich umgesehen und wurde dadurch von Niklas Ajo abgeräumt, dem er ins Hinterrad fuhr. Amato blieb glücklicherweise unverletzt.

Das Wetter: Nach der kurzen Mittagspause hatte die Sonne im Motorland Aragon den Asphalt bis auf 40 Grad Celsius erhitzt. Die Lufttemperatur lag am frühen Nachmittag bei 29 Grad. Parallel verringerte sich die Luftfeuchtigkeit. Der Wind blies noch immer kaum spürbar über dem Kurs.

Die Analyse: Schon die ersten Runden lagen nur knapp hinter der Pole-Zeit aus dem letzten Jahr. Die Piloten an der Spitze brachen den Streckenrekord damit extrem schnell. Im Vergleich zu 2012 spielten aber auch die viel höheren Temperaturen dabei eine große Rolle. Hut ab vor Folger. Der Deutsche fuhr am Freitag komplett ohne Schmerzmittel und konnte sich am Ende der Session sogar in die Top-10 verbessern.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung