StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Vinales legt vor: Rossis Halbbruder gibt sein Debüt

Bild vergrößernMaverick Vinales fuhr in den letzten Minuten an die Spitze
Maverick Vinales gab die Bestzeit im ersten Freien Training zum San Marino Grand Prix vor. Efren Vazquez und Jonas Folger landeten hinter ihm.

Die Moto3-Piloten starteten am Freitagmorgen als erste ins 17. GP-Wochenendeauf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli. Bei optimalen Wetterbedingungen gab Maverick Vinales eine erste Bestzeit vor. Efren Vazquez und Jonas Folger komplettierten die Top-3, während Valentino Rossis Halbbruder sein Wildcard-Debüt gab.

Die Platzierungen: Im Windschatten von Alex Rins legte Vinales eine schnellste Runde von 1:45.339 Minuten zurück. Mahindra-Pilot Vazquez fehlten am Ende nur 0.228 Sekunden auf den Landsmann, während Folger ebenso dicht hinter dem Führenden lag. Rins selbst sicherte sich in letzter Minute noch Position vier vor Alex Marquez und Miguel Oliveira. Luis Salom legte die siebtschnellste Zeit zurück.

Nicolo Antonelli sicherte sich noch vor Jack Miller Rang acht. Isaak Vinales komplettierte die Top-10. Eine der Überraschungen am Freitagmorgen war Philipp Öttl. Der Deutsche verlor lediglich 0.986 Sekunden auf die Spitze und schnappte sich Rang elf vor Arthur Sissis, Jakub Kornfeil, Zulfahmi Khairuddin und Romano Fenati.

Luca Amato fuhr auf der Mahindra des Ambrogio Racing Teams zu Position 16 und verlor lediglich 1.318 Sekunden auf Vinales. Rossis Halbbruder, Luca Marini, der an diese Wochenende per Wildcard sein WM-Debüt gibt, sicherte sich Rang 21 und büßte lediglich 1.734 Sekunden auf die Spitze ein. Toni Finsterbusch belegte mit 2.852 Sekunden Rückstand den 31. Platz, Florian Alt kam über Rang 33 nicht hinaus. Doch auch dem Kiefer Piloten fehlten nicht viel mehr als drei Sekunden.

Die Zwischenfälle: Schon zu Beginn der Session stürzte Alexis Masbou, versuchte sein Bike wieder aufzuheben und weiterzufahren, musste aber zur Box zurück. Auch Lokalmatador Romano Fenati flog ab. Obwohl er glücklicherweise unverletzt blieb, war die Session für ihn schon nach sechs Runden frühzeitig beendet.

Das Wetter: Bei noch kühlen 18 Grad starteten die Moto3-Piloten zum ersten Training. Windstille und strahlender Sonnenschein boten jedoch optimale Wetterverhältnisse und verhießen schon am Morgen einen - was die Bedingungen angeht - positiven Trainingstag.

Die Analyse: Während die spanische Armada zum Auftakt des Wochenendes erst einmal aufwachen musste, gab Folger schon ordentlich Gas. Auch Öttl war im ersten Freien Training stark unterwegs und lag zwischenzeitlich sogar auf siebter Position, rutschte dann noch bis auf elf zurück. Alle Augen sind an diesem Wochenende allerdings auf Mariani gerichtet, der nach dem Vorbild seines Halbbruders nun in der Moto3 im Rampenlicht steht.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung