StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Yamaha-Duo ist nach Tag eins glücklich: Lorenzo und Rossi sind guter Dinge

Bild vergrößernJorge Lorenzo fühlt sich in Silverstone wieder gut
Jorge Lorenzo und Valentino Rossi beendete den Freitag zum britischen Grand Prix mit einem Lächeln und glauben, sich noch steigern zu können.

Mit einer Bestzeit im zweiten Freien Training sicherte sich Jorge Lorenzo die Freitagsspitze in Silverstone. "Ich bin sehr schnell gestartet, denn ich habe mich schon zu Beginn um fast eineinhalb Sekunden verbessern können. Ich war überrascht über die Steigerung", gab der amtierende Weltmeister zu. "Auf dieser Strecke, ist es sehr schwierig die Pace zu halten, sobald der Hinterreifen abbaut, also müssen wir mit dem harten Reifen arbeiten, um sicherzustellen, dass das Bike auf die lange Distanz funktioniert. Ich bin zufrieden, denn ich denke, wir haben die Möglichkeit, dieses Mal um den Sieg zu kämpfen."

Teamkollege Valentino Rossi landete zwar nur auf Position fünf, war mit dem Freitag aber ebenso glücklich: "Ich habe es heute sehr genossen, diese Strecke ist großartig." Wenn man in der Lage sei, am Limit zu fahren und ein gutes Gefühl mit dem Motorrad habe, mache das Fahren in Silverstone sehr viel Spaß. "Denn es ist sehr schnell, die Strecke ist so weit und man kann oft mit Vollgas fahren", begründete der Italiener.

Besonders weil er in den letzten beiden Jahren auf der britischen Strecke nicht wirklich konkurrenzfähig war, strahlte der neunfache Weltmeister am Freitagabend. "Wir haben einen guten Schritt gemacht, müssen aber noch immer das richtige Setting finden, um von Anfang bis Ende des Rennens eine gute Balance zu haben. Beim Bremsen und am Kurveneingang bin ich nicht so schlecht, aber ich habe ein paar Probleme in anderen Bereichen, an denen wir arbeiten müssen. Wir haben das Setting von Brünn modifiziert, denn in den letzten zwei Rennen war es nicht stark genug."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung