StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Die Stimmen der Top-3: Kallio, Nakagami und Lüthi vom Podest

Bild vergrößernFinnische Freude auf dem tschechischen Podium
Erster Sieg nach Donington 2008: Mika Kallio strahlte in Brünn. Takaaki Nakagami und Thomas Lüthi fanden sich mit Rang zwei und drei ab.

Mika Kallio sicherte sich beim Tschechien Grand Prix seinen allerersten Sieg in der Moto2-Klasse-. Der Finne strahlte: "Das ist unglaublich! Ich habe meinen letzten Sieg 2008 gefeiert und das war noch in der 250er-Klasse. Hier jetzt wieder auf der mittleren Stufe des Podests zu stehen, ist wirklich super." Der Marc VDS Pilot bedankte sich bei seiner Crew. "Sie haben an diesem Wochenende wirklich großartig gearbeitet. Vom ersten Training an waren wir sehr konstant."

Schon vor dem Rennen war Kallio zuversichtlich, dass ihm der erste Sieg an diesem Sonntag gelingen könnte. "Ich habe die ganze Zeit hart gepusht und habe das Gefühl alles richtig gemacht zu haben. Die letzte Runde war etwas Besonderes. Ich wusste, dass ich es schaffen kann, wenn ich diese Runde fehlerfrei fahren kann. Das war wirklich schön", ergänzte er. Takaaki Nakagami konnte am Rennende nicht mehr viel ausrichten und musste sich mit Position zwei begnügen. "Gestern hatte ich ein gutes Gefühl auf dem Bike, die Bedingungen waren heute aber ganz anders."

"Heute Morgen hatte ich nicht wirklich viel Vertrauen auf dem Bike. Ich wusste, dass das Rennen schwer wird", schilderte der Japaner, der zu Beginn versuchte auf und davon zu fahren. "Aber ich sah, dass jemand hinter mir war. Also versuchte ich einfach die Reifen bis zum Rennende zu schonen. Allerdings fehlte mir dann das gewisse Etwas, um noch an Mika vorbeizufahren." Ein weiterer Podestplatz sei gut für Nakagami. "Ich bin trotzdem ein bisschen enttäuscht, aber wir müssen positiv bleiben und sehen, ob es im nächsten Rennen vielleicht noch etwas besser geht."

Hätte auch gewinnen können

Thomas Lüthi schätzte sein Rennen vom achten Startplatz aus als gut ein. "Ich hätte aber auch gewinnen können. Ich fühlte mich zur Rennmitte ziemlich stark und war auf der Bremse besser als die anderen. Fünf Runden vor Rennende habe ich versucht wegzufahren, was aber nicht geklappt hat", erklärte der Schweizer. In der letzten Runde wollte er in der letzten Schikane noch einmal reinstechen, was aber nicht ganz funktionierte. "Mika war einfach stärker und Taka war auch ziemlich schnell. Dazu hatte ich noch ein Problem mit meinem Vorderrad. Immerhin konnte ich den dritten Platz holen. Darüber freue ich mich natürlich."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung