StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Rossi erlebte ein turbulentes Rennen: Zahlreiche Zweikämpfe

Bild vergrößern
Valentino Rossi erlebte in Indianapolis ein turbulentes Rennen mit zahlreichen Zweikämpfen.

Yamaha-Werkspilot Valentino Rossi nahm den Großen Preis von Indianapolis nur von Startplatz neun aus in Angriff. Aus Reihe drei startete der neunfache Weltmeister dann jedoch eine Aufholjagd. Bereits in Runde zwei überholte er Ducati-Mann Nicky Hayden und kurz drauf auch seinen Yamaha-Markenkollegen Bradley Smith. In Folge fuhr Rossi lange Zeit ein einsames Rennen, doch ab der Halbzeit konnte er seine Rundenzeiten stetig nach unten schrauben und Zeit auf die vor ihm liegenden Fahrer gutmachen. Sechs Runden vor Ende des Rennens ging er an Stefan Bradl auf der LCR-Honda vorbei und schob sich so auf Rang sechs.

Vor ihm kämpften nun Alvaro Bautista und Cal Crutchlow um Platz vier. Der Doktor schloss schnell zu dem Duo auf und machte aus dem Zwei- einen Dreikampf. Bald überholte er Bautista und in der vorletzten Kurve schob er sich auch noch an Crutchlow vorbei und fuhr auf Position vier liegend über die Ziellinie. Die Infights bereiteten dem Italiener eine Menge Freude: "Ich hatte super Zweikämpfe mit Stefan und Alvaro, aber vor allem mit Cal in der letzten Runde. Das war wirklich lustig."

Rang vier stellte Rossi schließlich zufrieden. "Wenn man bedenkt, dass es für mich eine der schlechtesten Strecken ist und ich nur von Platz neun gestartet bin muss ich glücklich sein", schätzte er die Situation ein. Mit seiner Pace in der ersten Rennhälfte war der 34-Jährige jedoch nicht zufrieden: "Wir wissen nicht warum, aber in den ersten Runden komme ich mit dem Motorrad nicht zurecht und kann den guten Grip der Reifen nicht nutzen. Erst als der Reifen dann mehr rutschte war ich am Kurveneingang schnell. Dann konnte ich auch wirklich gute Rundenzeiten fahren."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung