StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Bradl gibt die Pace auch im Warm-Up vor: Marquez fehlen nur acht Tausendstel

Bild vergrößernStefan Bradl gab erneut die schnellste Runde vor
Zum Warm-Up vor dem neunten Saisonrennen in Laguna Seca bestätigte Stefan Bradl seine erste Pole Position noch einmal mit der schnellsten Runde.

Trotz der fürchterlichen Neuigkeiten aus Moskau startete die MotoGP-Action in Laguna Seca pünktlich unter blauem kalifornischen Himmel. Zum Andenken an World Supersport-Pilot Andrea Antonelli wird vor dem Start des MotoGP-Rennens in Laguna Seca eine Schweigeminute abgehalten. Die Ducati-Piloten werden das Rennen mit einem schwarzen Band am Motorrad fahren. Valentino Rossi äußerte am Morgen, dass er am liebsten nach Hause fahren würde, doch der Italiener biss die Zähne zusammen und ging zum Tagesgeschäft über. Auch Stefan Bradl erfüllte sein Aufgabe schon am Sonntagmorgen im Warm-Up und zwar mit Bestzeit.

Die Platzierung:Bradl legte wieder einmal vor. Der LCR-Honda-Pilot, der am Samstag die erste deutsche Pole Position in der Königsklasse feierte, legte eine schnellste Runde von 1:21.930 Sekunden zurück. Marc Marquez musste sich nur sehr knapp geschlagen geben und büßte als Zweiter 0.008 Sekunden auf Bradl ein. Jorge Lorenzo, der sich immer besser fühlt, sicherte sich mit nur 0.091 Sekunden Rückstand Platz drei. Alvaro Bautista verlor schon über sechs Zehntel, belegte aber noch Rang vier vor Rossi.

Cal Crutchlow fuhr zu Position sechs vor seinem Teamkollegen Bradley Smith. Aleix Espargaro war mit der achtschnellsten Zeit erneut bester CRT-Pilot. Andrea Dovizioso und Nicky Hayden fuhren identische Rundenzeiten. Sie verloren beide 0.908 Sekunden auf Bradl und komplettierten die Top-10. Dani Pedrosa ließ es erneut ruhig angehen und fuhr zu Position elf vor Hector Barbera und Colin Edwards. Alex de Angelis und Randy de Puniet sicherten sich die letzten Plätze unter den schnellsten 15. Claudio Corti, Yonny Hernandez, Hiroshi Aoyama, Danilo Petrucci, Michael Laverty, Karel Abraham, Bryan Staring und Lukas Pesek rundeten die Zeitenlisten ab. Pesek fuhr 4.365 Sekunden langsamer als die Spitze.

Die Zwischenfälle:Bautista stürzte zur Sessionhälfte in Kurve fünf. Der Gresini-Pilot rutschte bei hohem Tempo übers Vorderrad weg, blieb dabei glücklicherweise unverletzt. Alle anderen Fahrer kamen sicher durch die 20-minütige Session.

Das Wetter:Im Vergleich zu Freitag- und Samstagmorgen hatte sich der Nebel über dem Mazda Raceway zum Warm-Up am Sonntag bereits verzogen. Blauer Himmel und 17 Grad Celsius Lufttemperatur empfingen die Piloten zum Renntag. Der Asphalt hatte sich wie an den vorhergehenden Tagen schon bis auf über 30 Grad erhitzt.

Die Analyse:Bradl scheint es wirklich ernst zu meinen. Allerdings werden Marquez, Lorenzo, Rossi und Crutchlow zu einer wahren Gefahr. Wichtig für den Zahlinger ist es dieses Mal, die Nerven zu behalten. Sollte ihm das gelingen, hätten wir an diesem traurigen Tag sogar noch etwas zu feiern: Den ersten deutschen Sieg in der Königsklasse seit 1974. Das sind doch mal Aussichten…

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung