StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Ärzte geben Auskunft über Pedrosa-Crash: Schock erlitten

Bild vergrößernDani Pedrosa stürzte schwerer als zunächst vermutet
Dani Pedrosa erwischte es am Sachsenring richtig übel. Die Ärzte gaben am Abend Auskunft über den Crash.

Dani Pedrosa könnte den Deutschland GP am Sachsenring nach seinem Sturz im dritten Freien Training verpassen. Am Abend gaben die Rennärzte Dr. Enric Caceres und Dr. Angel Charte Einzelheiten zum Hergang und den Folgen des verhängnisvollen Highsiders bekannt. "Dani Pedrosa hat einen traumatischen Schock erlitten, es hat mehr als 30 Minuten gedauert, bis er wieder in einer guten Verfassung war", sagten die beiden Spanier.

"Deshalb haben wir entschieden, ihn ins Krankenhaus zu überstellen. MRT- und CT-Untersuchungen haben aber keine weiteren Schäden ergeben, ebenso wenig ein Bluttest", so Caceres, der zugleich leichte Entwarnung geben konnte. "Mittlerweile ist er in perfekter Kondition. Allerdings müssen wir bis morgen Vormittag warten, um endgültig Entwarnung zu geben."

Pedrosas Schockzustand und ein Absinken den Blutdrucks gab den Ärzten noch ein wenig Rätsel auf. Man müsse also noch abwarten. "Nach so einem Zwischenfall sollte man rund 24 Stunden warten, bevor man etwas entscheidet", so die Ärzte. Die endgültige Entscheidung über einen Start liege aber bei den Ärzten vom Sachsenring und natürlich Pedrosa selbst, der am Sonntagmorgen zu diversen Funktionstests antreten muss.

Langfristig könnte sich vor allem das angeknackste Schlüsselbein als Spielverderber im WM-Kampf herausstellen. "Eine neue Stelle im linken Schlüsselbein ist gebrochen, aber nicht komplett durchgebrochen. So etwas braucht normalerweise vier Wochen um zu heilen", erklärten die Rennärzte. "In Laguna Seca ist die Situation für ihn also genau dieselbe wie hier. Es dürfte halten, wenn er nicht noch einmal stürzt", glauben die Mediziner. Genau ein solches Missgeschick passierte bereits am Freitag Jorge Lorenzo, der nur zwei Wochen nach einem Schlüsselbeinbruch erneut abflog und sich dabei die eigesetzte Platte verbog.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung