StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Erste Bestzeit geht an Salom: Deutsche Fahrer liegen zurück

Bild vergrößernLuis Salom setzt sich knapp vor Alex Rins durch
Die spanischen WM-Favoriten lassen sich zum Auftakt am Sachsenring lange Zeit, sind dann aber wieder eine Klasse für sich.

Im ersten Training der Moto3 am Sachsenring gaben die Top-Piloten der WM-Wertung wieder einmal den Ton an. Die deutschen Fahrer - dank der Wild Cards ür Kevin Hanus und Luca Amato diesmal sechs an der Zahl - verpassten allesamt die Top-10.

Die Platzierungen: Jonas Folger durchbrach in 1:29.954 nach zehn Minuten als Erster die Eineinhalb-Minuten-Marke. Bis zum Ende der Session sollten aber noch viele Piloten schneller als der Deutsche sein. Mahindra-Rider Efren Vazquez führte mit einer Zeit von 1:29.035 lange Zeit das Feld an, doch in den letzten Minuten machten die spanischen KTM-Piloten ernst und drückten die Bestzeit um eine weitere Sekunde. Am Ende hatte Luis Salom in 1:28.069 die Nase vor Alex Rins (+0.091 Sek.), Maverick Vinales (+0.243) und Alex Marquez (+0.284). Dahinter landeten Jakub Kornfeil, Brad Binder und Arthur Sissis.

Folger belegte mit einem Rückstand von 1.147 Sekunden als bester deutscher Fahrer den zwölften Rang. Toni Finsterbusch (+1.695) landete als 19. noch in den Top-20, die restlichen Deutschen konnten sich nur im hintersten Drittel des Feldes klassieren: Luca Amato (27.), Philipp Öttl (28.), Kevin Hanus (29.) und Florian Alt (33.) verloren dabei jeweils über zweieinhalb Sekunden auf die Bestzeit von Salom.

Die Zwischenfälle: Juanfran Guervara rutschte in Turn 5 als Erster mit seinem Motorrad in den Kies, wenig später erwischte es auch Niklas Ajo. Kurz vor Schluss stürzte auch Niccolo Antonelli.

Das Wetter: Bei stark bewölktem Himmel hatte es kühle 14 Grad Außentemperatur. Auch die Strecke war mit 19 Grad kalt.

Die Analyse: Altbekannt Gesichter an der Spitze: Auch am Sachsenring wird die starke spanische KTM-Armada den Ton angeben. Die Deutschen Jungs sollten noch ein wenig zulegen, um keine Massenbauchlandung hinzulegen. Zu diesem Zweck gibt es aber noch zwei weitere Trainings, ehe es im Qualifying erstmals ernst wird.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung