StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Bautista überraschen Schnellster: Marquez stürzt heftig

Bild vergrößern
Alvaro Bautista sicherte sich im dritten Training der MotoGP überraschend die Bestzeit, während Marc Marquez einen heftigen Highsider hinlegte.

Das dritte Training der MotoGP zum Großen Preis der Niederlande in Assen lieferte ein ungewöhnliches Ergebnis. Gresini Pilot Alvaro Bautista markierte die Bestzeit auf auftrocknender Strecke. Ein Comeback von Jorge Lorenzo im morgigen Rennen scheint unterdessen unwahrscheinlich zu sein. Laut Yamaha-Teammanager Massimo Meregalli befindet er sich nach wie vor im Krankenhaus von Barcelona, wo ihm in der Nacht eine Platte und acht Schrauben eingesetzt wurden, um sich auszuruhen.

Die Platzierungen: Alvaro Bautista kam bei auftrocknender Strecke auf eine Bestzeit von 1:40.029 Minuten und war somit 0,194 Sekunden schneller als CRT-Pilot Randy de Puniet. Dahinter folgten mit Michele Pirro, der erneut Ben Spies' Bike übernahm, und Ivan Silva, der für Hiroshi Aoyama einsprang, zwei Ersatzpiloten. Marc Marquez kam nach einem heftigen Sturz auf Platz fünf vor Cal Crutchlow. Dahinter folgten die beiden Ducatis von Andrea Dovizioso und Nicky Hayden. WM-Leader Dani Pedrosa sowie mit Karel Abraham ein weiterer CRT-Fahrer komplettierten die Top-10. Stefan Bradl wurde mit über zehn Sekunden Rückstand nur 22.

Die Zwischenfälle: Claudio Corti verbremste sich in Kurve eins und musste in den Kies, konnte aber einen Sturz vermeiden. Marc Marquez' Entscheidung, als erster Pilot auf die Slicks zu wechseln, erwies sich als falsch. Er flog mit einem Highsider in Kurve 14 ab, blieb aber glücklicherweise unverletzt.

Das Wetter: Die Strecke war zu Beginn des dritten MotoGP noch feucht, doch der Regen hatte aufgehört. Die Temperaturen waren mit 13 Grad in der Luft und 12 Grad auf der Strecke jedoch nach wie vor niedrig, Vorsicht war also geboten. Der Kurs trocknete jedoch im Laufe der Session auf und Marc Marquez war zehn Minuten vor Ende der Erste, der auf Slicks auf die Strecke ging.

Die Analyse: Die dritte Session der MotoGP sorgte definitiv für einige Überraschungen. Sollten das Qualifying und Rennen ebenfalls bei ähnlichen Bedingungen stattfinden, könnte es auch hier einige Sensationen geben.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung