StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Rossi bleibt optimistisch: Pace ist nicht schlecht

Bild vergrößernValentino Rossi bleibt trotz dritter Startreihe optimistisch
Valentino Rossi startet seinen Heim-GP in Mugello zwar nur aus der dritten Reihe, ist für das Rennen am Sonntag aber zuversichtlich.

Valentino Rossi kam über Platz sieben in der Qualifikation zum Italien GP nicht hinaus. "Heute war es etwas schwieriger als gestern. Wir hatten mehr Probleme und mussten am Bike arbeiten. Die Trainings liefen trotzdem nicht so schlecht, besonders die halbe Stunde vor der Qualifikation. Da haben wir zwei verschiedene Settings ausprobiert und entschieden, welches wir morgen im Rennen nutzen wollen." Seine Renn-Pace schätzt der Italiener als nicht allzu schlecht ein.

"Unglücklicherweise haben Lorenzo und Pedrosa noch ein paar Zehntel mehr, aber wir sind nicht schlecht. Am Nachmittag in der Qualifikation litten wir etwas mehr. Meine Rundenzeiten waren aber nicht so schlecht und es ist sehr schade, denn wir waren sehr dicht an der dritten Position, also an der ersten Startreihe dran, aber ich war zwei Zehntelsekunden langsamer und muss nun aus der dritten Reihe starten", stellte Rossi ernüchtert fest. "Ich hatte erst auf die erste und dann auf die zweite Startreihe gehofft und nun ist es die dritte. Das Rennen ist aber erst morgen und wird sehr lang."

"Ich habe eine gute Pace und komme gut mit dem Bike zurecht", betonte Rossi, der weiter zuversichtlich ist. "In einigen Abschnitten müssen wir aber noch etwas an der allgemeinen Balance des Motorrads machen. Wir werden morgen probieren, das noch etwas anzupassen", spielte er auf die Abschnitte am Ende des dritten Sektors, zu Beginn des vierten, am Ausgang der zwölften Kurve und in der schnellen Schikane vor der letzten Kurve an, wo der neunfache Weltmeister Zeit verliert. "Ich lege etwas zu langsam um und ich habe ein bisschen Untersteuern, daran müssen wir noch arbeiten."

Die Strategie in der Qualifikation sei dieses Mal aufgegangen. "Besonders mit dem zweiten Reifen konnte ich meine Rundenzeit knacken. Das Problem ist, dass viele Leute cleverer als ich sind und anderen folgen, aber unglücklicherweise ist keiner vor mir gefahren", scherzte Rossi, der hofft, dass auch am Sonntag das Wetter in Mugello durchhält."Es ist die dritte Startreihe, aber wir haben gutes Potential für das Rennen. Sicherlich ist es leichter, weiter vorne zu starten, aber ich denke, dass ich morgen ein gutes Rennen fahren kann."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung