StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Bradl will ums Podium kämpfen: Knappe Rundenzeiten

Bild vergrößernStefan Bradl geht zuversichtlich ins fünfte Saisonrennen
Stefan Bradl will im Italien Grand Prix um das Podest kämpfen und steigerte sich in Mugello von Session zu Session.

Stefan Bradl fuhr in der Qualifikation zum Italien Grand Prix auf Platz fünf. "Die Honda haben heute besser funktioniert als gestern, das zeigt auch die Pole von Pedrosa. Die Temperaturen sind heute besser und so konnten wir unseren Hinterreifen besser nutzen und zu den Yamaha aufholen. Das ist auf jeden Fall erfreulich", strahlte der LCR-Honda-Pilot nach der Qualifikation.

Die Situation habe sich gut entwickelt. "Ich bin zufrieden, denn wir sind in einer guten Ausgangsposition für morgen", sagte Bradl weiter. "Wieder liegen wir alle sehr eng zusammen, erstaunlicherweise standen wir uns dieses Mal aber viel mehr im Weg rum, also haben wir damit durch das Warten zwei Runden verschenkt. Zum Glück ist es mir dann noch gelungen, eine schnelle Runde zu fahren. Auf meiner schnellsten Runde habe ich allerdings einen Fehler gemacht, ansonsten hätte es vielleicht für die erste Startreihe gereicht."

Trotzdem war Bradl mit seinem Start aus der zweiten Reihe zufrieden. "Ich glaube auch, dass unsere Pace hier über die Distanz ganz gut sein könnte", fuhr er fort. Eine Reifenwahl habe der Zahlinger bereits getroffen: Die härtere Mischung komme nicht in Frage. "Auf jeden Fall werden ziemlich viele Kandidaten morgen ums Podium mitfahren können, wie Marquez, Crutchlow, Rossi, ich, Dovizioso wird wahrscheinlich auch beißen. Viele Piloten werden ums Podium, speziell um den dritten Platz kämpfen können. Ich denke, dass Lorenzo und Pedrosa da vielleicht einen kleinen Tick voraus sind. Aber wir werden sehen", prognostizierte er.

Gegenüber Motorsport-Magazin.com ergänzte Bradl, dass ihm in den letzten Rennen und Session für Session eine Steigerung gelungen sei. "Unser Tempo war das ganze Wochenende über okay. Wir waren immer unter den ersten Fünf oder Sechs, was zeigt, das sich mich wohlfühle und dass es in die richtige Richtung geht", ergänzte er strahlend.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung