StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Dovizioso nach Sturz mit Problemen: Rücken angeschlagen

Bild vergrößernAndrea Dovizioso hat auf dem bike heftige Schmerzen
Andrea Dovizioso konnte nach seinem Sturz am Freitagmorgen in Mugello kaum fahren und will nun alles geben, um das Heimrennen nicht absagen zu müssen.

Ein Albtraum für Andrea Dovizioso: Im ersten Freien Training seines Heimrennens in Mugello stürzte der Ducati-Pilot und schlug hart auf dem Rücken auf. "Heute Morgen habe ich unglücklicherweise einen kleinen Fehler gemacht. Mir ist das Vorderrad in einer Pfütze weggerutscht, das war mein Fehler. Der Sturz war ziemlich normal, aber ich bin dummerweise auf den Rücken gefallen. Mein Physiotherapeut hat wirklich gut gearbeitet. Ich habe so kein Problem, aber das Fahren des Bikes ist eine Katastrophe, denn ich kann meinen Rücken nicht richtig drehen und gerade halten", beschrieb er.

Das Schlimmste sei auf der Start-Ziel-Geraden. "Ich kann nicht die ganze Gerade einsehen, also nicht richtig nach vorne schauen. Dazu in der Kurvenmitte, wenn wir in maximaler Schräglage sind, da drehen wir unseren Rücken am meisten und ich konnte meine normale Position nicht einnehmen, deshalb war das Fahren extrem schwer und ich hatte viele Schmerzen. Vielleicht muss ich meine Position auf dem Motorrad aber ändern", überlegte der Italiener, der es dennoch im zweiten Freien Training am Freitagnachmittag zu Platz sieben geschafft hatte.

"Ich bin so glücklich über die Rundenzeiten, denn auf dem Bike fühle ich mich wirklich schlecht. Ich freue mich über den Rhythmus", sagte er. Nun will Dovizioso abwarten, wie es ihm am Samstagmorgen geht. "Ich ärgere mich so darüber, denn dieses Wochenende ist für Ducati und mich so wichtig. Wir haben hier viel getestet. Ohne dieses Problem, hätten wir es unter diesen Bedingungen vielleicht sogar unter die Top-3 geschafft", fuhr er fort. "Aber es war nun einmal mein Fehler, also kann ich nichts sagen."

Nun hofft Dovizioso, dass er am Samstag nicht noch mehr Schmerzen hab. Außerdem gab er zu: "Ich bin nah dran, nicht zu fahren, also ist es wirklich schlecht. Sicherlich ist meine Motivation enorm hoch, also werde ich alles versuchen." Das Heimrennen will er aber keinesfalls von der Box aus beobachten. "Es ist etwas so Besonderes hier zu fahren. Wir werden sehen, wie es am Sonntag aussieht. Ich bin nicht dumm, aber wir werden unser Bestes geben."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung