StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Dovizioso und Hayden glücklich: Geringe Trauer ums Podest

Bild vergrößernAndrea Dovizioso trauerte dem Podest hinterher, war aber trotzdem glücklich
Andrea Doviziosound Nicky Hayden hätten sich in Le Mans sogar noch etwas mehr erhofft, waren mit der GP13 aber zufrieden.

Andrea Dovizioso führte den Frankreich GP viele Runden lang an, verpasste das Podium am Ende nur knapp, war aber auch mit Platz vier zufrieden. "Es ist immer toll, der Erste der ganzen Gruppe zu sein. Im ersten Teil des Rennens war ich glücklich mit dem Gefühl, das mein Bike vermittelte", freute sich der Italiener, bis seine Reifen begannen abzubauen. "Pedrosa konnte mehr rausholen als ich, aber ich konnte meine gute Pace trotzdem halten."

Die Traktion der Ducati sei ein Bonuspunkt gewesen. "Aber als die Strecke begann abzutrocknen, bauten die Reifen extrem schnell ab. Unglücklicherweise konnte ich die Pace in den letzten sechs, sieben Runden dann nicht mehr halten, also verpasste ich das Podium", beschrieb Dovizioso weiter. "Das tut mir fürs Team sehr leid, denn wir wollten ihnen so gern diese Genugtuung liefern, aber andererseits hatten wir unter allen Bedingungen ein gutes Wochenende, sogar im Trockenen."

Nicky Hayden meinte, dass Rennen im Nassen immer schwer sind, besonders wenn man nicht viel Zeit habe, ein richtiges Setup dazu zu finden. "Ich bin großartig gestartet und habe in den ersten Kurven viele Positionen gut gemacht. In den ersten Runden war mein Gefühl zur GP13 nicht das allerbeste, aber dann verbesserte es sich im Laufe des Rennens und ich konnte an der Spitzegruppe dranbleiben", führte der Amerikaner aus.

Wie sein Teamkollege bekam auch Hayden Probleme als die Strecke abtrocknete, zudem musste er Valentino Rossis Sturz ausweichen. "Ich musste weit gehen, um eine Kollision zu vermeiden und verlor wichtige Zeit." So landete der Ducati-Pilot am Ende auf Platz fünf und holte damit sein bestes Saisonergebnis. "Einige Runden lang dachte ich sogar, dass ich noch weiter vor kommen kann. Auf jeden Fall war dieses Wochenende gut für uns und wir haben etwas mehr Konkurrenzfähigkeit gezeigt. Deshalb kann ich es kaum abwarten, nach Mugello zu kommen."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung