StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Crutchlow Schnellster in drittem Training: Brite in drittem Training knapp vorne

Bild vergrößern
Tech-3-Yamaha-Pilot Cal Crutchlow verwies im dritten Training der MotoGP in Jerez sämtliche Werksfahrer auf die Ränge und holte sich die Bestzeit.

In einem besonders engen dritten Training zum Spanien-Grand-Prix war es schlussendlich der Brite Cal Crutchlow, der auf der Kunden-Yamaha des Tech-3-Teams die schnellste Runde fuhr. Doch die Konkurrenz aus den Werksteams von Yamaha und Honda sitzt dem Briten im Nacken. Die ersten vier waren nur durch 0,130 Sekunden getrennt.

Die Platzierungen: Cal Crutchlow holte die Bestzeit im dritten Freien Training hauchdünn vor Dani Pedrosa, der um 0,019 Sekunden langsamer war. Jorge Lorenzo, der gestern zwei Mal die schnellste Runde fuhr, wurde vor seinem Teamkollegen Valentino Rossi Dritter. Andrea Dovizioso zeigte mit der Ducati eine starke Leistung und wurde Fünfter, sogar noch vor Austin-Sieger Marc Marquez. Eine weitere Überraschung war Hector Barbera, der mit der FTR-Kawasaki schnellster CRT-Pilot war und auch Platz sieben kam. Nicky Hayden, Andrea Iannone und Alvaro Bautista schafften als letzte Drei den direkten Sprung in Qualifying 2. Stefan Bradl gelang es nicht in die Top-Ten zu fahren. Er wurde Elfter und muss somit in Qualifying 1 um einen der zwei restlichen Plätze für das finale Qualifying kämpfen.

Die Zwischenfälle: Karel Abraham fuhr nicht im dritten Training. Die Schmerzen nach seiner Schulteroperation waren zu groß und er wird dieses Wochenende nicht mehr starten. "Ich habe gestern versucht ohne Schmerzmittel zu fahren, aber es ging einfach nicht. Selbst mit Schmerzmitteln tat meine Schulter sehr weh. Ich dachte, heute Morgen ist es besser, aber es war noch schlimmer", erklärte der Tscheche die Gründe für seine Aufgabe. Aleix Espargaro kam in der letzten Kurve, die ab heute offiziell nach Jorge Lorenzo benannt ist, zu Sturz. Er konnte sein Bike jedoch an die Box zurückschieben. Glück hatte Cal Crutchlow. Seine Crew montierte die Bremse an seinem Vorderrad nicht korrekt und er hatte keinen Bremsdruck, bemerkte den Fehler aber rechtzeitig. Nichtsdestotrotz machte der Tech-3-Pilot in der Box seinem Ärger Luft. Andrea Iannone musste seine Pramac-Ducati kurz vor Trainingsende mit technischen Problemen abstellen.

Das Wetter: Auch im ersten Samstags-Training der MotoGP waren die Temperaturen mit 17 Grad Luft- und 20 Grad Streckentemperatur noch eher niedrig.

Die Analyse: Cal Crutchlow hinterließ im dritten Training einen bärenstarken Eindruck und brannte die schnellste Runde des Wochenendes in den Asphalt. Doch auch Dani Pedrosa und Geburtstagskind Jorge Lorenzo sowie Valentino Rossi waren schnell unterwegs und hielten ihren Rückstand auf Crutchlow äußerst gering. Ein packendes Qualifyingmatch zwischen den Spitzenpiloten ist garantiert. Positiv überraschten Ducati-Pilot Andrea Dovizioso als Fünfter sowie CRT-Fahrer Hector Barbera auf Rang sieben. Stefan Bradl enttäuschte hingegen und muss in die erste Qualifying-Session.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung