StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Pole Position für Rins, Folger wird Fünfter: KTM dominiert auch in Austin

Bild vergrößernAlex Rins steht auf Pole Position
An Trainings-Dominator Alex Rins führt in der Qualifikation kein Weg vorbei. Jonas Folger erobert spät noch einen Platz in der zweiten Reihe.

Die Moto3 war im Qualifying einmal mehr ein Fall für die Spanier und ein Fall für KTM. Mit Alex Rins, Luis Salom und Maverick Vinales bilden die Top-3 der WM die erste Startreihe. Jonas Folger konnte sich erst in den letzten Minuten einen Platz in den vorderen Reihen erobern.

Die Platzierungen: Alex Rins konnte seine Dominanz aus dem letzten Training in das Qualifying mitnehmen und steht damit am Sonntag auf Pole Position. Schon nach wenigen Minuten setzte er eine Rundenzeit von 2:17.955 und übernahm damit die Spitzenposition, die er nicht mehr abgeben sollte. Zweimal verbesserte der spanische KTM-Pilot seine Bestzeit und schrieb letztlich eine Pole-Zeit von 2:16.396 an. Nur seine beiden spanischen Landsleute Luis Salom (+0.483 Sek.) und Maverick Vinales (+0.704) konnten ihren Rückstand auf unter einer Sekunde halten. Damit ist die erste Startreihe am Sonntag von drei Spaniern auf drei KTM-Maschinen besetzt.

Bester Nicht-Spanier und Nicht-KTM-Fahrer war Jack Miller, der seine FTR-Honda auf Rang vier pilotierte. Dahinter landete Jonas Folger als bester Deutscher auf P5, er musste aber lange um einen guten Startplatz kämpfen. Zu Mitte des Qualifyings lag Folger nur auf Platz neun und fiel fast im Minutentakt zurück. Nur mehr 15., setzte der Bayer zu einer Schlussattacke an und konnte sich in seinem letzten Umlauf auf 2:18.750 verbessern und damit Rang fünf einfahren. Alex Marquez startet unmittelbar hinter ihm, die dritte Startreihe werden am Sonntag Niklas Ajo, Danny Webb und Alexis Masbou bilden.

Zweitbester Deutscher wurde erstmals Florian Alt als 21., sein Kiefer-Teamkollege Toni Finsterbusch landete unmittelbar dahinter. Philipp Öttl belegte den 25. Rang.

Die Zwischenfälle: Hyuga Watanabe war der Pechvogel des Qualifyings: Der Japaner stürzte zuerst selbst und wurde wenige Minuten vor dem Ende von Finsterbusch seitlich gerammt, woraufhin Watanabe heftig abflog und vom Unfallort humpelte. In der Auslaufrunde krachten auch noch Arthur Sissis und Efren Vazquez ineinander, beide blieben aber unverletzt.

Das Wetter: Angenehme 20 Grad Celsius Lufttemperatur und 40 Grad am Asphalt sorgten für gute Gripverhältnisse, was sich in den Zeiten niederschlug.

Die Analyse: Alex Rins fuhr mit einer tollen Samstags-Performance in die Favoritenrolle für Sonntag. Mit Auftaktsieger Luis Salom und Maverick Vinales sitzen die beiden aktuell stäkrsten Rivalen aber im Nacken des Polesitters. Für Jonas Folger könnte es hingegen ein schwieriges Rennen werden, er hatte das ganze Wochenende über zu kämpfen um den Anschluss zu halten. Hoffen auf die ersten Punkte darf hingegen das junge Deutsche Trio, das weiter vorne steht als in Katar.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung