StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Letzte Bestzeit geht an Espargaro: Deutsche Fahrer liegen zurück

Bild vergrößernMarcel Schrötter verpasst die Top-20
Pol Espargaro schlägt im letzten Training der Moto2 zu, erhält aber starke Konkurrenz von Scott Redding. Die deutschen Fahrer können nur bedingt aufzeigen.

Das finale Training der Moto2 in Austin war ein Fall für die Spitzenpiloten, Überraschungen blieben aus. Vermehrt auftretende Slides und zwei Stürze belegten zudem, dass sich die Fahrer auf der neuen Strecke allmählich ans Limit herantasten.

Die Platzierungen: Im letzten Training schlug WM-Favorit Pol Espargaro doch noch zu. Am Freitag hatte er die Bestzeiten noch Nico Terol und Scott Redding überlassen müssen, mit 2:11.575 fuhr der Spanier am Samstag aber den bisher schnellsten Umlauf in Austin. Redding folgte allerdings nur knapp (+0.083 Sek.) dahinter. Takaaki Nakagami (+0.410) erfing sich nach einem durchwachsenen Freitag ebenfalls und klassierte sich unmittelbar vor Terol auf dem vierten Rang.

Die deutschen Piloten konnten erneut nicht um die Top-15-Plätze mitmischen. Marcel Schrötter belegte mit 2.306 Sekunden Rückstand auf Espargaro P21, Sandro Cortese folgte mit neun Zehntel mehr Rückstand drei plätze hinter seinem Landsmann. Etwas besser unterwegs waren die Schweizer: Dominique Aegerter landete auf Rang 15, Randy Krummenacher direkt hinter ihm. Thomas Lüthi trat aufgrund zu großer Schmerzen am Samstag nicht mehr an.

Die Zwischenfälle: Nico Terol war der erste, der sich in Turn 1 einen Ausritt leistete, er fand aufgrund der asphaltierten Auslaufzone aber ohne Probleme auf die Strecke zurück. Für den ersten Abflug sorgte Axel Pons, dem sein Motorrad bei ungefähr der Hälfte der Zeit wegrutschte. In Turn 18 erwischte es kurz vor Schluss auch Avintias Kyle Smith, dessen Kalex führerlos in die Leitplanken einschlug und dabei erheblichen Schaden an der Front nahm

Das Wetter: Für die Moto2-Piloten herrschte gutes Wetter bei 17 Grad Luft- und 20 Grad Asphalttemperatur, was für weiter ansteigenden Grip sorgte.

Die Analyse: Je ernster es wird, desto ernster machen auch die WM-Favoriten. Espargaro, Redding und Nakagami nahmen in der letzten Session die drei Plätze an der Sonne ein - das entspricht auch exakt dem WM-Stand.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung