StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Moto2-Bestzeit für Redding: Deutsche Fahrer zurück

Bild vergrößernScott Redding sichert sich die Bestzeit
In der Moto2 geht es wieder einmal eng zu. Für die WM-Favoriten und die deutschen Piloten läuft es nicht ideal.

Die Moto2-Rider durften den ersten Tag in Austin beenden und lieferten sich eine tolle Jagd um die Bestzeit. Die deutschen Fahrer hatten ebenso wie Tom Lüthi bei seinem Comeback und die Dominatoren des Kata GP nichts mit den Spitzenplätzen zu tun.

Das Wetter: Beste Bedingungen herrschten in der letzten Trainingseinheit des Tages. Bei 20 Grad Lufttemperatur war der Asphalt 39 Grad warm. Wie schon in der MotoGP, verbesserten daher auch alle Moto2-Fahrer in der Nachmittags-Session ihre Zeiten vom Vormittag.

Die Platzierungen: Der Vormittags-Schnellste Nico Terol setzte die erste Richtzeit, wurde aber gegen Mitte der Einheit von Johann Zarco abgelöst. Dessen Zeit unterboten aber noch Scott Redding und Xavier Simeon, als die Bestmarken in den Schlussminuten nur so purzelten. Hinter dem Top-Trio belegten Terol, Simone Corsi und Mika Kallio die weiteren Plätze. Für Auftaktsieger Pol Espargaro bliebt gar nur der siebente Rang, womit es ihm aber immer noch besser erging als Takaaki Nakagami, der nur 16. wurde.

Marcel Schrötter (+2.227 Sek.) landete unmittelbar hinter dem Japaner, Sandro Cortese musste mit Platz 21 Vorlieb nehmen. Tom Lüthi verlor bei seinem Comeback über vier Sekunden auf die Bestzeit und beendete den Trainings-Tag auf P27. Damit landete er auch hinter seinen Landsleuten Dominique Aegerter (10.) und Randy Krummenacher (18.).

Die Zwischenfälle:Marcel Schrötter und Esteve Rabat gerieten auf der Strecke aneinander, rutschten in die Auslaufzone und trennten sich wild gestikulierend. Wütend war auch Pol Espargaro, der zu Beginn der Session nicht auf Touren kam, sogar frustriert auf den Lenker seines Motorrads schlug und sich mit seiner Boxencrew ein Wortgefecht lieferte. Kurz vor dem Ende stieg Mike di Meglio unfreiwillig von seinem Bike ab.

Die Analyse: In der Moto2 herrschten einmal mehr knappe Abstände, so waren etwa P2 und P10 nur durch eine halbe Sekunde getrennt. Pol Espargaro hatte sichtlich zu kämpfen, was der Spannung in der zweithöchsten Klasse nur zuträglich sein kann.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung