StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Bestzeit für Fenati: Vorsichtiger Auftakt in Texas

Bild vergrößern
Die erste Trainingssession im Zuge der Motorrad-WM in Austin ist beendet. Die Einheit stand im Zeichen des Kennenlernens.

Die Piloten der Moto3-Klasse hatten die Ehre, die neue Strecke im Rennkalender, den Circuit of the Americas, als erste zu befahren. Die jungen Fahrer machten sich am Freitag mit dem Kurs vertraut und konnten ihre Zeiten im Laufe der Session deutlich verbessern, ohne dabei zu viel zu riskieren.

Die Platzierungen:Die Bestzeit im ersten Freien Training der Moto3 sicherte sich etwas überraschend Romano Fenati in 2:22.098 Minuten. Ganz knapp auf den Fersen war ihm Maverick Vinales, dem nur neun Tausendstel fehlten. Jonas Folger platzierte sich mit knapp einer Zehntelsekunde Rückstand auf Rang drei. Auf den Plätzen vier bis sieben folgte ein Spanier-Paket mit Efren Vazquez, Auftaktsieger Luis Salom sowie den beiden Teamkollegen Alex Rins und Alex Marquez. Miguel Oliveira, der jüngere der Vinales-Brüder, Issac, sowie Brad Binder komplettierten die Top-10. Die weiteren Deutschen landeten im hinteren Teil des Klassements. Toni Finsterbusch wurde 19., Philipp Öttl platzierte sich einen Rang hinter ihm und Florian Alt wurde 30.

Die Zwischenfälle:Überraschenderweise gab es auf der für die Piloten und Teams neuen Strecke keine Zwischenfälle. Alle Fahrer und Motorräder kamen am Ende der Session wieder heil an die Box zurück.

Das Wetter: Das erste Training der Moto3 ging bei strahlendem Sonnenschein, jedoch relativ kühlem Wetter und 12 Grad Lufttemperatur sowie 17 Grad Streckentemperatur über die Bühne. Der Wind spielte, im Gegensatz zum Saisonauftakt in Katar, keine Rolle und bewegte sich zwischen 10 und 15 km/h.

Die Analyse:Die erste Trainingssession auf einer vollkommen neuen Strecke ist natürlich immer erst ein Abtasten. Nach einigen Runden fanden die Piloten jedoch den Rhythmus und konnten ihr Rundenzeiten deutlich nach unten schrauben. In den letzten Minuten wurde das Feld noch einmal vollkommen auf den Kopf gestellt, und die Favoriten platzierten sich allesamt im Spitzenfeld, die Bestzeit ging jedoch an Außenseiter Romano Fenati.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung