StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Lorenzo sichert sich die Pole in Katar: Dovizioso nur knapp in Reihe zwei

Bild vergrößernJorge Lorenzo zeigte in der Qualifikation seine weltmeisterliche Klasse
Jorge Lorenzo fuhr am Samstag in Katar zur ersten Pole des Jahres. Cal Crutchlow und Dani Pedrosa reihten sich hinter ihm ein.

Das neue Qualifikationsformat soll den Zuschauern in 2013 Spannung pur bescheren. Am ersten Rennwochenende der Saison in Katar hat das definitiv schon funktioniert. Aleix Espargaro und Andrea Iannone schafften im ersten Durchgang den Sprung in Q2. Die Pole sicherte sich nach den zweiten 15 Minuten aber der amtierende Weltmeister. Jorge Lorenzo landete vor Cal Crutchlow und Dani Pedrosa.

Qualifikation 1: In der ersten Qualifikation ging es um die Plätze elf bis 24 aus dem dritten Freien Training um den Einzug in Q2 und die besten Platzierungen jenseits der Top-12 für die Startaufstellung zum Rennen am Sonntag. Espargaro und Iannone zogen die Tickets in Qualifikation zwei. Dabei fuhr der Spanier eine schnellste Runde von 1:57.151 Minuten. Nach seinem schweren Sturz im vierten Freien Training verpasste Ben Spies die zweite Quali nur knapp und wird damit die fünfte Startreihe beim Auftakt anführen.

Zum Texaner gesellen sich Randy de Puniet und ein schneller Rookie, Lukas Pesek. Yonny Hernandez, Hiroshi Aoyama und Karel Abraham werden die sechste Startreihe bilden. Colin Edwards bildet mit Danilo Petrucci und Claudio Corti Reihe sieben. Hector Barbera fuhr erst in den letzten zwei Minuten auf die Strecke. Sein Avintia Team hatte die CRT-Maschine zuvor nicht zum Laufen bekommen. Somit konnte der Spanier nur eine schnelle Runde fahren und sicherte sich damit Startplatz 22. Bryan Staring und Michael Laverty beschließen die Startaufstellung am Sonntag.

Qualifikation 2:Mit einer Fabelzeit von 1:54.714 Minuten sicherte sich Lorenzo die Pole Position zum allerersten Rennen der Saison. Nach hartem Kampf musste sich Crutchlow mit 0.202 Sekunden Rückstand mit Platz zwei abfinden. Dani Pedrosa verdrängte Andrea Dovizioso noch in letzter Minute aus der ersten Startreihe und belegte den dritten Qualifikationsrang. Dovizioso hingegen verlor auf der Desmosedici lediglich 0.446 Sekunden auf Lorenzos schnellste Runde und wird die zweite Startreihe anführen.

Stefan Bradl legte in den letzten Qualifikationsminuten noch einmal nach und sicherte sich Startplatz fünf vor Marc Marquez. Valentino Rossi, der eigentlich die erste Startreihe ins Visier genommen hatte, schaffte es nur auf Rang sieben und damit in Reihe drei. Alvaro Bautista und Bradley Smith werden neben dem Yamaha-Rückkehrer aus der dritten Reihe ins Rennen gehen. Iannone komplettierte die Top-10 vor Nicky Hayden und Espargaro.

Die Zwischenfälle: Hernandez kam im ersten Qualifikationsdurchgang kurzzeitig von der Strecke ab. Marquez verbrachte die letzten Minuten hinter seinem Teamkollegen. Beim Versuch ihn außen herum zu passieren, da Pedrosa entschied, seine schnelle Runde abzubrechen, rutschte der Rookie leicht weg und konnte einen Sturz nur knapp abfangen.

Das Wetter: Die Lufttemperaturen hielten sich wie schon im vierten Training bei konstanten 23 Grad Celsius, während die Strecke 26 Grad aufwies. Der Wind, der das ganze Wochenende über den Wüstensand auf die Strecke getragen hatte nahm weiter ab. Der Sand blieb allerdings auf dem Asphalt. Die weiche Reifenmischung war wie erwartet der Schlüssel für schnelle Qualifikationszeiten auf dem geschundenen Asphalt.

Die Analyse: Espargaro versuchte Lorenzo in den ersten Runden der zweiten Qualifikation zu folgen. Das konnte mit seiner ART-Maschine aber wohl kaum gut gehen, schließlich fuhr der amtierende Weltmeister gleich auf seiner ersten gezeiteten Runde die schnellste Zeit des ganzen Wochenendes, die aber nicht lange die Bestzeit bleiben sollte. Obwohl es auch im letzten Jahr nie wirklich langweilig in der Qualifikation zuging, toppt das neue Format die Spannungskurve tatsächlich noch einmal. Daumen hoch für die Erfinder.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung