StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Marquez wieder Schnellster in Austin: Bradl erneut mit Problemen

Bild vergrößernMarc Marquez toppte zum 3. Mal in Folge die Zeitenliste
Nur noch vier Piloten machten sich am Donnerstag auf, um sich in Austin, Texas auf die neue Saison vorzubereiten. Dritte Bestzeit für Marc Marquez.

Am dritten und letzten Tag der privaten Testfahrten im texanischen Austin war der Streckenbetrieb äußerst überschaubar. Nachdem die beiden Yamaha-Piloten Jorge Lorenzo und Valentino Rossi sowie GPTech-Fahrer Michael Barnes am Vortag abgereist waren, verblieben nur noch vier Piloten auf der Strecke, auf der die MotoGP in diesem Jahr ihre Rennpremiere feiert. Wieder einmal war es Marc Marquez, der sich am Ende des Tages die Bestzeit sicherte. Der viel beachtete Rookie toppte seine beste Runde vom Vortag noch einmal um eine halbe Sekunde und setzte sich in 2:03.281 Minuten an die Spitze. Es war die dritte Bestzeit des Honda Repsol-Starters in Folge.

Hinter dem jungen Spanier reihte sich erneut Teamkollege Dani Pedrosa auf der zweiten Position ein. Ihm fehlten rund sechs Zehntelsekunden zur Bestzeit. Während Marquez ganze 60 Runden auf dem Circuit of the Americas abspulte, dabei aber auf eine komplette Rennsimulation verzichtete, kam Pedrosa nicht über 24 Umläufe hinaus. Er konzentrierte er sich vornehmlich auf Setuparbeiten seines Bikes und verzichtete auf einen Großteil der Session am Nachmittag; Nackenprobleme machten Pedrosa zu schaffen und ließen keine durchgängige Testarbeit zu.

Hinter dem Repsol Honda-Duo belegte Stefan Bradl den dritten Rang in der Zeitentabelle. Nach 43 Runden stand beim LCR-Piloten eine 2:04.225er Zeit zu Buche - knapp eine Sekunde Rückstand auf Marquez' Bestzeit. Bradls Tests in Austin verliefen an den drei Tagen nicht ganz nach Plan, immer wieder beklagte er sich über kleinere Probleme an seiner Maschine. Am Donnerstag lief es nur bedingt besser, diesmal machten die Bremsen Schwierigkeiten. Blake Young, der einzige CRT-Pilot unter den vier Testern in Texas, fuhr auf den vierten und damit letzten Platz. Der Mann von Attack Performance legte 42 Runden zurück und war in 2:12.186 Minuten rund neun Sekunden langsamer als Marquez. Weiter geht es für die MotoGP-Piloten mit den offiziellen Testfahrten in Jerez ab Samstag in einer Woche.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung