StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Austin, Tag 2: Marquez wieder an der Spitze: Rossi und Lorenzo reisen ab

Bild vergrößernMarc Marquez war erneut schneller als Teamkollege Dani Pedrosa
Marc Marquez schnappte sich auch am zweiten Tag der Austin-Testfahrten die Bestzeit. Stefan Bradl quetschte sich zwischen das scheidende Yamaha-Duo.

Marc Marquez sicherte sich auch am zweiten Testtag im texanischen Austin die Bestzeit in kleiner Runde. Der Repsol Honda-Pilot benötigte 2:03.853 Minuten für seine schnellste Runde auf dem Circuit of the Americas. Damit setzte er sich knapp gegen seinen Teamkollegen und bisherigen Testfahrten-Dominator Dani Pedrosa durch. Etwas mehr als eine Zehntelsekunde fehlte ihm zur Topzeit. Bei Pedrosa standen am Mittwoch vorrangig Arbeiten am Getriebe auf dem Programm. Hinter den beiden Honda-Piloten reihte sich Jorge Lorenzo auf dem dritten Platz im Zeitentableau ein. Nach 65 abgespulten Runden stand bei ihm eine 2:04.351 zu Buche. Teamkollege Valentino Rossi belegte den fünften Platz, zwischen die beiden Yamaha-Fahrer schob sich Stefan Bradl. Der Deutsche hatte rund acht Zehntel Rückstand auf Marquez.

Yamaha packte nach dem zweiten Testtag in den USA wieder zusammen und reiste ab. Weltmeister Lorenzo war froh, dass der Hersteller die Unkosten auf sich nahm, zumindest an zwei der drei Tage bei dem von Honda organisiertem Test mitmischen zu können. Yamaha nutzte die beiden Tage vorrangig für Setuparbeiten und um sich an die Streckenbedingungen zu gewöhnen. Rossi probierte zudem einen neuen, asymmetrischen Reifen aus. Zwar sollte man die Testzeiten in Austin mit Vorsicht genießen - die Zeitenjagd stand hier definitiv im Hintergrund - doch das Yamaha-Duo gab zumindest zu, dass die Honda-Konkurrenz zu diesem Zeitpunkt die Nase noch ein wenig vorn hat.

Neben den Repsol Honda, Yamaha und Bradl drehen in diesen Tagen auch die beiden CRT-Piloten Blake Young (Attack Performance) und Michael Barnes (GTTech) ihre Runden auf der texanischen Strecke. Young hatte am Ende rund zehn Sekunden Rückstand auf die Bestzeit, Barnes belegte den letzten Platz in der Zeitentabelle. Nach dem Abschied von Yamaha nutzen die fünf verbliebenen Fahrer auch noch den Donnerstag für weitere Runden auf der neuen Strecke, auf der die MotoGP in der anstehenden Saison zum zweiten Saisonlauf gastiert.

Circuit of the Americas, Privattest, Tag 2:

1. Marc Marquez Repsol Honda Team 54 Runden 2:03.853
2. Dani Pedrosa Repsol Honda Team 58 Runden 2:03.976
3. Jorge Lorenzo Yamaha Factory Racing 65 Runden 2:04.351
4. Stefan Bradl LCR Honda MotoGP 49 Runden 2:04.640
5. Valentino Rossi Yamaha Factory Racing 67 Runden 2:04.960
6. Blake Young Attack Performance 47 Runden 2:13.641 - (CRT Klasse)
7. Michael Barnes GPTech 22 Runden 2:13.993 (CRT Klasse)

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung