StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Marquez will viel lernen: Top-3 auf anderem Niveau

Bild vergrößernMarc Marquez will von seinen Konkurrenten lernen
Marc Marquez ist sich bewusst, dass seine schnellen Rundenzeiten beim ersten Test nicht überbewertet werden sollten.

Marc Marquez durfte sich am Montagabend einen Award der spanischen Zeitschrift El MundoDeportivo abholen. "Es ist eine Ehre, einer der Gewinner bei der MundoDeportivo Gala zu sein. Obwohl es viel wichtiger ist, dass ich mich auf meinem Bike wohlfühle, ist diese Auszeichnung eine Belohnung für die getane Arbeit", freute sich der MotoGP-Rookie, der in wenigen Wochen sein erstes Rennen in der Königsklasse bestreiten wird. "2013 ist alles neu für mich. Ich werde sehen, wie es läuft und versuche, das Jahr zu genießen."

Beim Test in Sepang hatte der Spanier bereits ein gutes Gefühl auf der RC213V gehabt. "Das ist sehr wichtig, ich habe ab dem ersten Tag einen guten Start hingelegt. Es war etwas besser, als ich erwartet hatte, aber vor uns liegt noch immer eine lange Vorsaison, also müssen wir weiterarbeiten und noch viel lernen", äußerte der Spanier. Obwohl Marquez an den ersten beiden Tagen innerhalb der Top-3 lag, wurde er am letzten Tag noch auf den vierten Rang verwiesen.

"Am Ende denke ich, dass Jorge [Lorenzo], Dani [Pedrosa] und Valentino [Rossi] momentan auf einem anderen Niveau sind und das ist nicht mein Kampf. Mein Kampf besteht aus dem Bike, lernen, die Reaktionen kennenlernen, Erfahrungen sammeln, Kilometer zurücklegen und dann werden die Ergebnisse nach und nach kommen", erläuterte Marquez. Er sei noch immer hoch motiviert.

Für die kommende Saison gab sich der Youngster bescheiden: "Mir muss klar sein, dass in der MotoGP die besten Fahrer der Welt unterwegs sind und dass das Bike ganz anders ist, als das, was ich bisher gefahren bin, und sehr schwierig komplett zu verstehen." Von seinen Rivalen will der Rookie vor allem erst einmal viel lernen. "Ich will sehen, wie sie fahren, welche Linien sie wählen, was sie machen und warum sie es machen. Davon will ich mir das Positive abschauen und lernen."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung