StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Pedrosa & Marquez mit Tag 1 zufrieden: Noch keine Referenz

Bild vergrößernMarc Marquez gilt spätestens jetzt als ernsthafter Sieganwärter
Dani Pedrosa und Marc Marquez beendeten den ersten Tag in Malaysia an erster und dritter Position der Testzeitenliste.

Dani Pedrosa beschloss den ersten Testtag 2013 in Malaysia mit Bestzeit. Er war nicht komplett außer sich, aber trotzdem zufrieden: "Es ist der erste Tag nach der Winterpause. Wir saßen drei Monate lang nicht auf dem Bike und das Gefühl am ersten Tag war positiv." Der Sepang Circuit sei in gutem Zustand gewesen, wodurch der Spanier viele Runden mit hohem Tempo zurücklegen konnte. Zudem sei es nicht sonderlich heiß gewesen.

"Ich bin seit dem November-Test in Valencia nicht mehr gefahren, also war das heute ein erster Schritt, um wieder auf Pace zu kommen", fuhr Pedrosa fort. Mit seiner Bestzeit von 2:01.157 Minuten lag er allerdings nur knapp vor Jorge Lorenzo. "Wir haben heute nicht mit dem Setup herumgespielt, aber wir werden in den verbleibenden zwei Testtagen daran arbeiten", ergänzte er zur Testarbeit.

Trotz schnellster Runde war es nicht Pedrosa, der alle vom Hocker haute, sondern Marc Marquez, der sich als MotoGP-Rookie auf dem dritten Rang einfand. "Ich bin sehr glücklich über den ersten Tag, denn man ist nach ein paar Monaten abseits der Strecke immer etwas nervös. Ich dachte, dass ich etwas länger brauchen würde, um wieder zurück zu kommen, aber ab den ersten Runden fühlte ich mich sehr gut auf dem Bike", freute sich der Honda-Pilot, der direkt Vertrauen aufbauen konnte.

Kein Referenzpunkt

"Trotzdem können wir uns noch verbessern", fügte Marquez an, der schon vor dem ersten Test als Einziger ein paar Zusatzrunden in Malaysia fahren konnte. Doch er dämpfte die Euphorie: "Ich glaube nicht, dass das Ergebnis heute als Referenzpunkt genutzt werden kann, denn wir probieren alle neue Dinge. Ich habe mich einfach darauf konzentrier, ein gutes Setup zu finden und mich auf dem Bike wohlzufühlen. Ich habe versucht, gute Rundenzeiten zu fahren, damit der Testtag auch ein Ziel hatte."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung