StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Lorenzo: Rossi muss kein Freund sein: Großer Antrieb

Bild vergrößernJorge Lorenzo ist überzeugt, dass Valentino Rossi ihn noch weiter nach vorne bringen wird
Jorge Lorenzo meint, dass Valentino Rossi nicht sein bester Freund sein muss, um in einem Team zu bestechen.

Nachdem zwischen Valentino Rossi und Jorge Lorenzo schon 2010 ein angespanntes Verhältnis herrschte, hat sich die Beziehung der beiden etwas verbessert. Trotzdem ist der amtierende Weltmeister nicht der Meinung, dass beide beste Freunde sein müssten, um 2013 erfolgreich bei Yamaha zu sein. "Es ist nicht nötig, beste Freunde zu sein und das Team zu teilen: Beim Motorradrennen läuft es nicht wie im Fuß- oder Basketball. MotoGP ist kein Kollektivsport, selbst wenn man sich ein Team mit einem anderen Fahrer teilt", sagte er bei bikesportnews.com.

Lorenzo erklärte weiter, dass jeder lediglich versuche, seine Arbeit mit allen beteiligten in der Box zu tun. "Aber es ist nicht nötig, Freundschaften zu schließen. Wenn man befreundet ist, dann ist es besser, aber es ist nicht notwendig, befreundet zu sein, um zusammenzuarbeiten." Für den Mallorquiner selbst sei es eine großartige Möglichkeit, Rossi wieder bei Yamaha zu haben. "Und für Valentino könnte es ebenso eine großartige Chance sein. Er wird auf Yamaha konkurrenzfähiger und schneller sein. Es wird schwer für mich, ihn zu schlagen, vor ihm zu bleiben und ich werde alles dafür geben."

Für Lorenzo selbst ist Rossi ein weiterer Ansporn, um noch besser zu sein und das Maximum zu geben. "Ben Spies ist ein mächtiger Fahrer, aber er konnte sein Talent im letzten Jahr nicht richtig zeigen. Deshalb denke ich, dass Yamaha etwas ändern sollte. Aber es wird für Valentino und mich in diesem Jahr schwer sein. Ich denke, es ist positiv, dass Valentino zurück bei Yamaha ist, wenn er konkurrenzfähig ist und ich bin mir sicher, dass er das sein wird, dann wird er mich weiter pushen und das bis zu meinen Grenzen."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung