StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Guareschi lobt Iannones Entwicklung: Kleine Schritte

Bild vergrößernAndrea Iannone hat Vittoriano Guareschi bislang Freude gemacht
Ducati Team Manager Vittoriano Guareschi freut es, wie sich MotoGP-Rookie Andrea Iannone bei den bisherigen Tests entwickelt hat.

Andrea Iannones bisherige Leistungen auf der MotoGP-Ducati haben Team Manager Vittoriano Guareschi sehr gut gefallen. Drei Mal hat der WM-Dritte der Moto2 bislang auf der Desmosedici des Satelliten-Teams Pramac Racing getestet, zuletzt Ende November in Jerez. In Spanien war er rund eine Sekunde langsamer als Werksfahrer Nicky Hayden. "Iannone verbessert sich immer weiter, er gewöhnt sich mehr und mehr an die Maschine. Das ist wichtig, denn die Moto2 zu verlassen und in die MotoGP zu kommen, ist nicht einfach. Das ist ein großer Sprung, daher ist jeder Kilometer von jetzt bis zum Beginn der Saison sehr wichtig. Jetzt war sein dritter Test und er macht sich sehr gut", sagte Guareschi.

Iannone selbst gibt sich ebenfalls zufrieden, wobei er betonte, nicht auf die Rundenzeiten zu achten. "Nicky ist dieses Jahr [in Jerez] aber als Dritter gestartet. Dass ich weniger als eine Sekunde von ihm weg bin, ist nicht so schlecht. Ich erwarte nicht, dass ich sofort schneller bin als er und ich erwarte noch viel weniger, dass ich ihn in den ersten Rennen schlage. Ich muss kleine Schritte machen", erklärte er Motosprint. Trotz vieler Wetterprobleme bei seinen ersten Tests auf der Honda hat Moto2-Weltmeister Marc Marquez bereits große Schritte gemacht, für Iannone war das aber keine große Überraschung.

"Die Honda ist wohl die beste Maschine und er ist kein langsamer Fahrer... man muss da nicht überrascht sein", sagte Iannone. Für ihn selbst ist aber viel wichtiger, dass er Spaß auf der Ducati hat und bislang noch keine großen Probleme bemerken konnte. Ihm ist aber bewusst, dass sich das ändern kann. "Wenn ich näher an die guten Rundenzeiten komme, wird die Maschine schwieriger werden, also wird dann alles besser aussortiert sein müssen. Im Moment habe ich noch keine großen Probleme und ich hoffe, nie welche zu haben."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung