StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Wertlos-Training in Valencia an De Puniet: Freitagnachmittag mit viel Stillstand

Bild vergrößernRandy de Puniet traute sich im Halbnassen am meisten
Randy de Puniet fuhr im 2. MotoGP-Training in Valencia die Bestzeit. Das Training war aufgrund des Wetters aber nicht besonders viel wert.

Das zweite Training der MotoGP in Valencia war am Freitagnachmittag eine eher sinnlose Übung. Die Strecke war weder feucht noch nass und es tröpfelte immer wieder mal ein wenig, damit die Piste auch ja nicht richtig trocken werden konnte. Dementsprechend gering war das Fahrinteresse bei den Top-Stars und es waren primär CRTs, die den Fans wenigstens etwas zum Zusehen brachten. Die Bestzeit ging mit Randy de Puniet in 1:36.965 Minuten dann auch an einen CRT-Piloten. Der Franzose hatte am Ende eine etwas turbulente Session, da er seine Maschine mit einem Defekt abstellen musste und eine Rundenzeit gestrichen bekam, weil er abgekürzt hatte.

0,119 Sekunden hinter De Puniet erreichte Michele Pirro den zweiten Platz und Nicky Hayden war nach seiner Bestzeit am Vormittag Dritter. Der Ducati-Werksfahrer hatte 0,424 Sekunden auf die Spitze verloren, war es aber wie Karel Abraham und Valentino Rossi, die auf den Plätzen vier und fünf folgten, eher ruhig angegangen. Danilo Petrucci, Ivan Silva und Roberto Rolfo waren noch in den Top-8 zu sehen.

Dahinter hatten noch James Ellison, Hiroshi Aoyama und Claudio Corti einigermaßen ernsthaft Runden gedreht, alle weiteren Fahrer waren nur kurz für Erkundungsfahrten oder gleich gar nicht ausgerückt. So hatten Casey Stoner, Andrea Dovizioso, Stefan Bradl, Dani Pedrosa und Jorge Lorenzo gleich gar keine Zeit markiert, Colin Edwards war in etwas mehr als zwei Minuten um die Strecke geschlichen, bevor er seine Arbeit wieder abbrach. Immerhin hatte er zwischendurch aber Zeit, einen Zettel mit "Employee of the Year: Colin Edwards" in die Kameras zu halten, die angesichts der Fadesse auf der Strecke nach passenden Motiven suchten.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung