StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Rossi hofft in Australien auf gute Rennpace: Hayden muss Motorrad umbauen

Bild vergrößernValentino Rossi ortete noch Verbesserungspotential
Valentino Rossi war von Startplatz acht optimistisch, auf Phillip Island noch Boden gutmachen zu können. Nicky Hayden wollte dafür erst einiges umbauen.

Nach seiner Fahrt zu Startplatz acht in Australien wollte sich Valentino Rossi für Sonntag durchaus nach vorne orientieren. Der Italiener ortete seine Pace in etwa auf der Stufe von Stefan Bradl und Alvaro Bautista, die auf den Rängen fünf und sieben starten werden. "Die Yamahas von Dovizioso und Crutchlow sind etwas schneller, aber nur ein paar Zehntelsekunden", sagte Rossi. Dementsprechend war er vorsichtig optimistisch für den Sonntag, denn seine Pace war recht konstant und auf 18 Runden alten Reifen konnte er noch eine 1:31.7 fahren, was ihn zuversichtlich stimmte.

Ein paar Problemchen plagten den Ducati-Piloten allerdings noch. So hatte er mit dem weichen Reifen zu viele Vibrationen und Untersteuern, weswegen er damit nicht zulegen konnte. "Zum Glück habe ich es noch in die dritte Reihe geschafft. Morgen Früh werden wir versuchen, die letzten Details zu verbessern und dann werden wir sehen. Es wird ein langes Rennen, also müssen wir schauen, wie die Bedingungen aussehen und welche Pace wir gehen können", meinte der neunfache Weltmeister.

Bevor er ganz auf das Rennen blicken konnte, plante Rossis Teamkollege Nicky Hayden erst einmal einen großen Umbau seiner Maschine. Er war im Qualifying zwar nur zwei Hundertstelsekunden langsamer gewesen als Rossi, aber nur auf Platz zehn gelandet und das Gefühl hatte überhaupt nicht gestimmt. "Ich verliere die Traktion auf der Reifenkante und dadurch gibt es viel Bewegung, vor allem in schnellen Kurven. Die Bodenwellen machen es zudem schwierig, auf der Linie zu bleiben. Auf meiner letzten guten Runde habe ich im ersten Sektor einen Fehler gemacht, danach begann ich sogar eine noch bessere Runde, doch der Regen kam raus und das Risiko war zu groß", meinte Hayden.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung