StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Pirro wäre gern weiter gefahren: Bautista mit Platz sechs zufrieden

Bild vergrößernAlvaro Bautista wurde in Sepang Sechster
Alvaro Bautista sichert sich im Regenrennen von Sepang Platz sechs. Michele Pirro wird Zwölfter und hätte gern noch weiter gekämpft.

Für das Gresini-Team um Alvaro Bautista und Michele Pirro endete das MotoGP-Wochenende in Sepang mit gemischten Gefühlen. Zu dem Zeitpunkt, als das Rennen aufgrund von starken Regens und schlechter Sicht in Runde 13 abgebrochen wurde, kämpften nur noch 13 Piloten um die Positionen.

"Unter diesen Bedingungen zu fahren war eine Lotterie. Es hat am Start geregnet, aber nicht zu stark und ich konnte gut fahren, hatte Vertrauen in das Bike. Das einzige Problem zeigte sich beim Bremsen und ich hatte Schwierigkeiten die Maschine bei Bodenwellen zu kontrollieren. Ich war kurz davor zu stürzen, aber habe mich versucht so gut wie möglich anzupassen", sagte Bautista, der beim Schwenken der roten Flagge auf Platz sechs rangierte. "Am Ende kam die Strecke einem Fluss nahe und auf der Geraden herrschte Aquaplaning. Es war richtig, das Rennen für beendet zu erklären. Ich bin zufrieden, weil wir unser Gefühl für das Bike im Nassen verbessern konnten, aber wir müssen noch an unseren Chattering-Problemen arbeiten", so Bautista.

Während sich der Spanier zufrieden mit seiner Platzierung zeigte, wurde Michele Pirro durch den Rennabbruch bei seiner Aufholjagd gestoppt und als Zwölfter gewertet. "Ich bin enttäuscht, weil wir am Morgen eine gute Lösung für unser Chattering gefunden hatten und das Rennen gut aussah, besonders in der zweiten Hälfte. Ich hatte das Gefühl, dass wir eine Chance hatten um die Top-CRT-Position zu kämpfen", sagte Pirro und fügte hinzu: "Dann kam der Regen und hat alles ruiniert, weil wir unter nassen Bedingungen noch viel am Bike arbeiten müssen. Trotzdem haben wir hart gekämpft und hätten noch um die CRT-Spitze kämpfen können, denn ich war der Einzige mit einem harten Hinterradreifen, als die rote Flagge kam. Ich wollte Marco [Simoncelli] ein besseres Ergebnis widmen, aber es wird beim nächsten Mal", so Pirro, der den dritten CRT-Gesamtrang weiterhin fest im Visier hat.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung