StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Finsterbusch hofft auf trockene Bedingungen: Vorerst zufrieden

Bild vergrößernDas Racing Team Germany war vorerst zufrieden
Toni Finsterbusch und Louis Rossi belegten in Aragon unter regnerischen Bedindungen die Plätze 12 und 16.

Bei 16 Grad und Regen wurde der erste Trainingstag in Aragon beendet. Die Strecke war sehr rutschig und es herrschten für alle Fahrer sehr schwierige Bedingungen. Mit den Plätzen 12 von Toni Finsterbusch und 16 von Louis Rossi ist das Team vorerst zufrieden. Wir wissen aber, dass es noch Steigerungspotential gibt.

Toni Finsterbusch:
"Das 2. Training war gut und ich fühlte mich besser auf dem Bike als heute Früh. Ich hoffe, dass es morgen nicht regnet, sodass wir noch eine gute Abstimmung für trockene Bedingungen erarbeiten können. Ich bin sehr zufrieden und es macht immer mehr Spaß, mit den Mechanikern und dem Team zusammen zu arbeiten. Ich fühle mich hier sehr wohl."

Louis Rossi:
"Es war ein schwieriger Tag heute für mich. Mit dem 13. Platz Früh und dem 16. Platz am Nachmittag bin ich nicht zufrieden. Heute Morgen hatte ich nach der roten Flagge und dem Trainingsabbruch meinen Rhythmus verloren. Am Nachmittag hatten wir einen guten Start. Als ich nach dem Boxenstop wieder auf die Strecke heraus kam, hatte es mehr geregnet als vorher. Noch dazu kam ich mit der Änderung, die wir am Bike vorgenommen hatten, nicht so gut zurecht. Mir fehlte der Gripp. Wir wissen, was wir für morgen ändern müssen und ich habe somit ein gutes Gefühl für den morgigen Trainingstag."

Anton Gruschka (Chefmechaniker von Toni Finsterbusch):
"Tonis Platzierung am heutigen Tag ist sehr zufrieden stellend. Ich freue mich für Toni und bin auch selbst happy. Wir haben das Fahrwerk für die schwierigen Bedingungen gut abstimmen können und auch der Motor geht gut. Ich denke, dass wir nach einigen kleinen Verbesserungen diese Position bei Regen auch halten können. Das ist unser Ziel für dieses Rennwochenende."

Norman Rank (Chefmechaniker von Louis Rossi):
"Es war sehr schwierig bei den widrigen Wetterbedingungen heute. Im 1. Training waren wir gut dabei. Im 2. Training lief bis zum Boxenstop auch alles gut. Die Veränderungen, die wir am hinteren Fahrwerk vorgenommen haben, funktionierten nicht gut. Louis verlor den Gripp und rutschte immer wieder. Für morgen hoffen wir auf ein trockenes Training, sodass wir auch für diese Bedingungen eine gute Abstimmung finden können."

Dirk Heidolf (Teamchef):
"Ich bin mit den beiden Jungs zufrieden. Toni hat uns alle überrascht. Er findet sich immer besser in unser Team ein. Der 12. Platz im 2. Training ist sehr stark und macht Mut für morgen. Er strahlt dieses Glücksgefühl auch aus. Das ist schön zu sehen. Louis war auch gut, denn er war bis zu seinem Boxenstop auf Platz 8. Nach der Änderung am Setup konnte er nicht mehr zulegen, denn er hatte weniger Gripp als zuvor. Ich denke, das sollte morgen bei allen beiden Jungs gut funktionieren. Wir sind sehr zuversichtlich.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung