StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Spies-Verbleib für Meregalli richtig: Wechsel in die Superbike wäre Fehler gewesen

Bild vergrößernBen Spies tut gut daran, in der MotoGP zu bleiben
Yamaha MotoGP Teamdirektor Massimo Meregalli und Tech 3 Teamchef Herve Poncharal hätten einen SBK-Wechsel von Ben Spies als Fehler erachtet.

Yamaha MotoGP Teamdirektor Massimo Meregalli ist froh, dass Ben Spies sich dazu entschieden hat, weiter in der MotoGP zu bleiben und nicht in die Superbike-Weltmeisterschaft zurückgeht. Nachdem der Texaner im Juli bekanntgegeben hatte, dass er Yamaha verlassen wird, deutete zunächst alles darauf hin, dass er in die Superbike-Weltmeisterschaft zurückgeht und für BMW startet, doch letztendlich entschied er sich dazu, bei Pramac Ducati anzuheuern, wo er im kommenden Jahr eine werksnahe Ducati fahren wird. Er hatte auch Gespräche mit dem Gresini-Team.

Für Spies war es letztendlich wichtig, nicht zu gehen, bevor er nicht sein volles Potential entfaltet hat und Meregalli fand das richtig. "Ich kann sehen, dass ihn diese neue Herausforderung sehr motiviert. Ich denke, sein Fahrstil kann zur Ducati passen, weil er gut auf der Bremse und aggressiv am Gas ist. Er glaubt noch an sich und wenn man mit ihm spricht, dann weiß er, dass er mehr kann und ich glaube, er will seinen Wert in der Weltmeisterschaft beweisen. Ich persönlich glaube, es wäre ein Fehler gewesen, so schnell in die Superbike zurückzugehen, weil er noch an sich glaubt. Ich erinnere mich, dass ich zu Anfang des Jahres sagte, er könnte einer der besten vier Fahrer sein und das habe ich nicht gesagt, weil er für mich fährt, sondern weil ich das glaube", meinte Meregalli bei MCN.

Ähnlich sieht das Spies' ehemaliger Teamchef Herve Poncharal, mit dessen Tech 3 Yamaha Team der Texaner in die MotoGP kam. Für den Franzosen war es eine weise Entscheidung, dass Spies bleibt. "Was mich mehr als sein Wechsel zu Ducati überraschte, war, als ich hörte, dass er zurück in die Superbike-WM will. Wäre ich sein Manager, hätte ich ihm gesagt, es wäre ein großer Fehler, in die Superbike zurückzugehen. Wäre er zurückgegangen, dann wäre es für ihn beinahe unmöglich gewesen, in die MotoGP zurückzukehren. Ich denke, Ben hat das Niveau, um ein Top-MotoGP-Fahrer zu sein und wenn ich mich erinnere, was er 2010 für uns getan hat, dann ist er jemand, der Rennen gewinnen kann. Ducati wird eine große Herausforderung, aber für sie ist das ein großer Coup, denn er hat den Speed, kann sich noch stark verbessern und er hat etwas zu beweisen."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung