StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Streitigkeiten gehen in eine neue Runde: Schwantz veröffentlicht erneut Richtigstellung zum Rechtestreit

Bild vergrößernKevin Schwantz will sich nicht so leicht abfertigen lassen
Nachdem der Ciruit of the Americas und die Dorna Stellung zur von Schwantz eingereichten Klage bezogen haben, geht der Amerikaner erneut in die Offensive.

Kevin Schwantz lässt in Bezug auf seine Vermarktungsrechte für den möglichen Lauf in Texas nicht locker. Nachdem der Circuit of the Americas (COTA) auf seine Klage in der vergangenen Woche mitgeteilt hatte, dass der ehemalige Rennfahrer zu keiner Zeit im Besitz eines Vertrages mit der Dorna zur Austragung eines MotoGP-Rennens in Texas war, konterte Schwantz nun ein weiteres Mal mit einer öffentlichen Mitteilung. "Die Behauptung des COTA ist falsch", bekräftigt der Amerikaner und fügt hinzu: "Im April 2011 hat der COTA eine Pressemitteilung mit der Überschrift 'Texas sichert sich MotoGP für 2013; Zehn-Jahresvertrag für den Circuit of the Americas in Austin unterschrieben' veröffentlicht. Diese Pressemitteilung benennt meine Firma, 3fourTexasMGP als eine Partei der getroffenen Vereinbarung. Es wird auch behauptet, dass der Circuit of the Americas sowohl die Weltmeisterschaften in der Formel 1 und der MotoGP austragen wird."

Schwantz geht davon aus, dass der COTA die Vereinbarung genutzt hat, um den Ticketverkauf anzukurbeln und ausgewählte Offizielle davon zu überzeugen, 250 Millionen Dollar aus einem staatlichen Fonds bereitzustellen. "Sobald sie alles aus dem Vertrag rausgeholt hatten, wie ich es in meiner Klage dargelegt habe, hat mich der COTA aus dem Deal gedrängt und versucht, einen billigeren Vertrag mit der Dorna zu bekommen", sagt Schwantz, der nicht verwundert ist, dass die Dorna nun als Sprachrohr der texanischen Rennstrecke agiert und ebenfalls mitgeteilt hat, dass der MotoGP-Vertrag mit dem Amerikaner aufgelöst worden sei. "Ich bin enorm enttäuscht von meinen Freunden bei der Dorna, die scheinbar vom COTA zu ihrer aktuellen Haltung gezwungen worden sind", so Schwantz abschließend.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung