StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Wird Dovizioso Rossis Nachfolger bei DucatI?: Hayden würde sich über Entscheidung freuen

Bild vergrößernNicky Hayden und Andrea Dovizioso könnten im nächsten Jahr Teamkollegen sein
Andrea Dovizioso gilt als heißer Anwärter auf den Platz von Valentino Rossi im Ducati-Werksteam. Nicky Hayden würde sich über diese Besetzung freuen.

Andrea Dovizioso weiß, was er will. Schon beim Aufkommen der ersten Diskussionen zu möglichen Wechseln hatte der Italiener klar gemacht, dass er unbedingt zurück auf ein Werksbike möchte. Aufgrund seiner starken Saisonplatzierungen - bereits vier Mal stand er auf dem Podium - hatte sich Dovizioso gute Chancen auf einen Platz bei Yamaha ausgerechnet. Doch bald wurde auch dem momentanen Tech 3-Piloten klar, dass eine Entscheidung von Valentino Rossi abhängig ist. Mit dessen Unterschrift bei den Japanern sah der hoch gehandelte Dovizioso plötzlich wie ein Verlierer aus.

Jetzt scheint sich das Blatt zu wenden. Immer mehr verdichten sich die Anzeichen, dass der Vierte der WM-Gesamtwertung Rossis Platz bei Ducati übernehmen könnte - und eben nicht sein aktueller Teamkollege Cal Crutchlow, der bereits vor dem Rennen in Mugello ein Angebot der Italiener vorliegen hatte. Zum Lauf in Brno wird eine offizielle Bekanntgabe erwartet.

Ducati-Pilot Nicky Hayden, der auch im kommenden Jahr für den Traditionshersteller fahren wird, kann sich mit der Lösung gut anfreunden. "Wenn es Dovi ist, dann ist es wahrscheinlich die beste Wahl. Ich denke, dass seine Erfahrung für unsere Ingenieure von Vorteil sein kann." Der Amerikaner würde sich über einen starken Teamkollegen freuen. "Einer der guten Aspekte ist, dass Dovi nicht viele Fehler macht, wenn er fährt. Er ist sehr präzise und das ist wichtig. Denn wenn man auf dem japanischen Bike schon viele Fehler macht, ist es auf der Ducati doppelt so schwer", erläutert Hayden schmunzelnd.

Casey Stoner, der für Ducati den bisher einzigen WM-Titel einfahren konnte, vermag hingegen nicht einzuschätzen, ob Doviziosos Fahrstil zur Desmosedici passen würde. "Ich habe keine Ahnung. Die Leute haben jahrelang gesagt, dass sein Fahrstil den anderen gleicht und zur Ducati passt. Aber ich denke, es hat nichts mit Stil zu tun. Es geht um den persönlichen Stolz", so der amtierende Weltmeister.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung