StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Stoner mit glücklichem Händchen in Laguna: Rebellisch zum Rennsieg

Bild vergrößernCasey Stoner holte seinen dritten Sieg in Laguna Seca
Casey Stoner verabschiedete sich, nach einem taktisch klugen Rennen gegen Jorge Lorenzo, von Laguna Seca mit einem dritten Rennsieg und dem zweiten in Folge.

Es passiert nicht oft, dass man Casey Stoner vor Freude aus dem Häuschen erlebt. In seinem WM-Jahr 2011 bekamen wir nur zwei Mal dieses Naturereignis zu Gesicht: Beim Triumph auf Phillip Island und nach dem Rennsieg in Laguna Seca. Diesen konnte der Australier 2012 wiederholen, erneut lieferte er sich ein packendes Duell mit Rivale Jorge Lorenzo; erneut konnte er in Turn 1 am Spanier vorbei gehen, wenn auch nicht außen herum wie noch in der letzten Saison.

Doch der Rennsieg erforderte einige Planung und Taktik von Stoner, denn die Honda hat beim beschleunigen keinen Vorteil mehr und der 26-Jährige hatte sich überraschend für einen weichen Hinterreifen entschieden. "Wir haben uns schon bewusst für den weichen Hinterreifen entschieden, denn wir kamen mit dem harten nicht besonders gut zurecht. Ich musste nur etwas vorsichtig mit dem weichen umgehen. Der Start lief nicht nach Plan denn Dani und Jorge waren vor mir, also musste ich mich zurück lehnen und etwas warten, um den Reifen nicht zu ruinieren", erklärte der Repsol Honda Fahrer zum Rennen.

Die Taktik ging auf, denn während auch der harte Reifen und damit die Rundenzeiten von Spitzenreiter Jorge Lorenzo nachließen, konnte Stoner den Abstand verringern und elf Runden vor der Zielflagge am WM-Führenden vorbei gehen. "Jorge fuhr eine sehr gute Linie, es war nicht einfach einen Weg vorbei zu finden. Am Ende konnte ich ein paar Manöver reiten und überraschender Weise lief es für uns ähnlich, wie im letzten Jahr. Darüber freue ich mich wirklich sehr. Es ist schön zu sehen, dass wir erfolgreich waren, obwohl wir einen anderen Weg gewählt haben als unsere Gegner."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung