StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Ducati-Duo fühlt sich nicht allzu gut: Rückstand ist zu groß

Bild vergrößernNicky Hayden hat Angst, dass er sich im Warm-Up nicht weiter verbessern kann
Valentino Rossi hatte in der Qualifikation in Laguna Seca Probleme mit den neuen Reifen. Nicky Hayden hatte auf mehr gehofft.

Valentino Rossi war mit Startplatz zehn für den US-GP so gar nicht zufrieden. "Es lief unglücklicherweise ein bisschen wie in Mugello. Wenn wir mit den normalen Renn-Einstellungen an der Renn-Pace arbeiten, dann bin ich näher an den anderen dran. Wie in Mugello hatte ich aber wieder ein Problem mit den neuen Reifen und für mich ist es hier auch unheimlich schwer, in die Kurven zu gehen und genau dort können sich die anderen verbessern, wir aber nicht", beklagte der neunfache Weltmeister.

Trotzdem hofft der Italiener, dass er seine Leistung am Sonntag verbessern und ein besseres Rennen fahren kann. "Wenn ich einen guten Rhythmus finde, sollte ich nicht allzu weit zurück liegen. Das ist allerdings eines der anstrengendsten Rennen hier. Wir hoffen, dass es nicht zu heiß wird. Ansonsten müssen wir abwarten. Meine Renn-Pace scheint nah an Nicky und ein paar anderen Leuten dran zu sein, also hoffe ich, innerhalb dieser Gruppe kämpfen zu können", schloss er ab.

Hayden fühlte sich nicht eklatant

Für Nicky Hayden lief es in Laguna bislang nicht spektakulär gut. Zumindest nicht, wenn der Blick auf die Ergebnislisten gerichtet wird. Der achte Platz in der Qualifikation sorgte beim US-Boy ebenfalls nicht für moralische Höhenflüge. Nach Mugello hatte er beim Heimrennen auf mehr gehofft.

"Ich dachte schon, dass ich hier besser sein kann. In Mugello waren wir näher an der Spitze und wir hatten eine konstant gute Pace, hier ist das nicht so", führte der Ducati-Fahrer aus. "Hier ist die Lücke wieder größer, wir haben mehr Rückstand, als eigentlich erwartet. Die Strecke ist so kurz und wir haben einen Rückstand von über einer Sekunde. Das ist schon heftig und ein wenig frustrierend. Wir müssen noch sehen, was wir uns für das Rennen einfallen lassen."

Hayden ist sich nicht sicher, ob er für das Rennen noch ein paar große Umbauten vornehmen soll, oder lieber nur kleine Veränderungen. "Das Warm-Up ist 9:40 Uhr morgens und wenn der Nebel wieder da ist, können wir nicht wirklich etwas ausprobieren. Es ist unsicher, ob wir uns dann überhaupt verbessern können und das wiederum ist frustrierend." Auch Hayden hat sich noch nicht entschieden welchen Reifen er für das Rennen aufziehen wird, keine Mischung fühle sich ideal an.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung