StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Spies bleibt zur Zukunft verschlossen: Stressfrei das Jahr beenden

Bild vergrößernBen Spies kennt seine Zukunft vorerst nur selbst
Ben Spies will vorerst nicht über seine Zukunft sprechen, das aber zu gegebener Zeit tun. Nach seiner Bekanntgabe, Yamaha zu verlassen, ist er aber erleichtert.

Nachdem er während der Woche seine Entscheidung bekanntgegeben hatte, Yamaha nach der Saison verlassen zu wollen, war erwartet worden, dass Ben Spies in Laguna Seca wohl weiter Stellung dazu nehmen würde. Doch der Texaner ließ sich nichts Wichtiges entlocken. Er erklärte lediglich, dass es eine Reihe von Gründen gab, warum er sich zu seinem Schritt entschlossen hatte. Welche das waren, verriet er aber nicht.

"Ich wusste seit einiger Zeit, wie meine persönliche Entscheidung aussieht und ich dachte, es war die richtige Zeit, es zu tun, da die ganzen Verträge mit anderen Fahrern abgeschlossen werden und ich aus dem Spiel draußen sein wollte. Es gibt eine Reihe von Gründen und ich wollte einfach wieder stressfrei sein und die Saison stark beenden. Jeder kann sich die Pressemitteilung ansehen und das ist, was es bedeutet. Das ist alles, was ich dazu sagen werde, bis ich bereit bin, über meine Zukunft zu reden. Wenn ich darüber sprechen will, mache ich es, aber dieses Wochenende ist nicht die Zeit dazu", sagte Spies.

Er wollte aber noch versichern, dass sein Engagement in der zweiten Saisonhälfte nicht unter seiner Entscheidung leiden wird. Sogar Yamaha war überrascht, doch Spies versprach: "Es wird nichts ändern und die restlichen Rennen werde ich 100 Prozent geben und das tun, was ich und die Maschine tun können. Nichts ändert sich. Ich habe einfach eine Entscheidung getroffen, was etwas war, das ich seit einiger Zeit wusste, doch ich wollte es von der Seele und aus dem Weg haben. Jetzt fühle ich, das Gewicht der Welt ist von meinen Schultern genommen worden und ich kann tun, was ich tun will." Gerüchte über Spies' Zukunft gibt es natürlich bereits. So wird gesagt, er könnte mit BMW in der Superbike WM antreten, oder 2013 mit Suzuki in der amerikanischen Superbike fahren, bevor er 2014 mit dem Hersteller in die MotoGP zurückkehrt.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung