StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Krummenacher startet aus Reihe fünf: Schweizer weiter im Aufwärtstrend

Bild vergrößernRandy Krummenacher ist gut unterwegs
Das Grand Prix Team Switzerland erlebte am Samstagnachmittag ein schwieriges und gleichzeitig zum Teil auch glückloses Qualifikationstraining.

Gleich mehrere Male wurde die Zeitenjagd von Randy Krummenacher im dichten Verkehr auf der Strecke empfindlich gestört. Am Ende der Session war seine persönliche Bestmarke von 1´53.566 die 16.-schnellste Rundenzeit, jedoch wegen eines Penaltys an einem Konkurrenten rutscht er in der Startaufstellung um eine Position nach vorne.

Bei brütender Hitze in der malerischen Gegend um das Autodromo Internazionale del Mugello lieferte das Grand Prix Team Switzerland am zweiten Trainingstag eine solide Leistung ab. In beiden Trainingssitzungen konnte Randy Krummenacher einen konstanten Rhythmus fahren und dabei seine Rundenzeiten kontinuierlich verbessern, nachdem er Tags zuvor mit einem Ausrutscher übers Vorderrad einen Rückschlag zu verdauen hatte.

Das für die Startaufstellung so wichtige Qualifying erwies sich für den zielstrebigen Draufgänger aus dem Züricher Oberland außerdem als schwierig, da an diesem Nachmittag einige Konkurrenten zum Teil rücksichtslos und ohne Bedenken langsam fahrend andere Teilnehmer behinderten. Krummenacher musste deswegen seine Quali-Runde in den allerletzten Trainingsminuten nach einer Sektor-Bestzeit abbrechen, bevor er überhaupt die Hälfte einer Runde gefahren war. Trotzdem missglückten letzten Angriff auf eine Zeitenverbesserung ist man mit dem 15. Startplatz zufrieden. Gleichzeitig blickt man wegen der Konstanz dem sonntägigen Rennen zuversichtlich entgegen, bei dem man mit einem schönen Ergebnis in die wohlverdiente Sommerpause gehen will.

"Der 15. Startplatz entspricht nicht ganz meinen Vorstellungen. Im Prinzip wollte ich mehr erreichen, aber mit dem dichten Verkehr auf der Strecke war ich etwas unglücklich unterwegs. Ich bin gleich mehrere Male auf langsam fahrende Piloten aufgelaufen, und zwar meistens dann, als ich auf Zeitenjagd war. Mein allerletzter Versuch am Trainingsende ist dann gründlich ruiniert worden. Die Trainings sind insgesamt nicht schlecht verlaufen, selbst wenn es nach dem Freitag-Sturz noch einen Tick schneller gehen könnte. Das muss dann eben spätestens im Rennen kommen, wovon ich aber überzeugt bin, dass es gelingen wird", sagte Krummenacher.

"Mein Gefühl für meine Kalex und die Bedingungen ist gut. Ich bin zuversichtlich für den Renntag, da auch mit einem guten Start aus der fünften Reihe einiges möglich sein sollte. Die Anfahrt bis zur ersten Kurve ist hier sehr lang und normalerweise bin ich ein guter Starter, sodass mit einem harten Anbremsmanöver ein paar Positionen aufzuholen sind. Dann noch rasch in einen guten Rhythmus kommen und ich denke, dass es damit möglich ist zur ersten Verfolgergruppe aufschließen und selbstverständlich auch mitfahren zu können. Wie zuvor erwähnt ist mein Gefühl gut und so gesehen freue ich mich auf das Rennen hier", so der Schweizer.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung