StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Bradl nimmt kein Blatt vor den Mund: Zahlinger peilt Rang sechs im Rennen an

Bild vergrößernStefan Bradl startet von Rang acht
Stefan Bradl wäre gern weiter nach vorn gefahren und peilt im Rennen Platz sechs an. Der Zahlinger ist sauer auf den Pramac-Piloten Hector Barbera.

Nach dem ersten Trainings am Freitag hatte das LCR Team um Stefan Bradl in der letzten freien Session am Morgen einige Änderungen vorgenommen. "Wir haben im Vergleich zu gestern definitiv das Gesamtpaket verbessert und beide Sessions waren wirklich gut für uns, besonders das Qualifying. Wir haben am Morgen den ersten Schritt nach vorn gemacht und ich konnte mit weniger körperlichen Anstrengungen schneller fahren", sagte Bradl. Das Qualifying endete für den Zahlinger mit einem achten Platz.

"Wir waren nah dran, ideal wäre sicher Platz vier gewesen. Aber nichtsdestotrotz ist es in Ordnung. Ich bin ein bisschen enttäuscht, weil mehr drin gewesen wäre", sagte Bradl bei Sport1. Er habe mit dem letzten Hinterreifen Probleme mit dem Chattering gehabt. "Aber mein Gott, das ist eine gute Ausgangsposition und sieht gut aus für morgen. Ich hoffe, dass wir dran bleiben können", sagte Bradl, der sich für die harte Reifenvariante entschieden hat und im Rennen Platz sechs anpeilt.

Der Zahlinger, der sich normalerweise nicht über seine Konkurrenten auslässt, teilte allerdings auch ungewöhnlich aus: "Der größte Vollidiot, den wir im Paddock haben, der steht auf Platz drei. Das was er abzieht, ist echt eine Lachnummer", sagte Bradl mit Hinblick auf Hector Barbera, der überraschend in die erste Startreihe gefahren war. "Ich bin nicht der einzige Pilot, der über ihn meckert", fügte Bradl fast entschuldigend hinzu. Barbera ist dafür bekannt, sich stets an das Hinterrad anderer Fahrer zu hängen und somit den Windschatten zu nutzen. Seine drittschnellste Runde am Samstagnachmittag in Mugello legte Barbera allerdings allein zurück.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung