StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Cardion AB ohne Fahrer : Abraham lässt auch das nächste Rennen aus

Bild vergrößernKarel Abraham wird in Mugello noch nicht wieder aufs Motorrad steigen
Karel Abraham verpasst auch den Grand Prix in Mugello. Doch auch Franco Battaini kann aufgrund von Testfahrten für Ducati nicht für das Team starten.

Karel Abraham wird auf den Rat seines Arztes hin auch beim Rennen in Mugello nicht an den Start gehen. Aber auch Franco Battaini, der zuletzt am Sachsenring für Cardion AB gestartet war, wird nicht in Italien fahren. Nach momentanem Stand wird das Team deshalb in Mugello nicht an den Start gehen.

"Leider ist die Hand noch nicht bei 100 Prozent und ich muss den Rat des Doktors, sie keiner unnötigen Beanspruchung auszusetzen, respektieren. Ich besuche die Physiotherapie, trainiere etwas und glaube, dass die zwei Wochen vor dem Rennen in Laguna Seca ausreichen werden, um sicherzustellen, dass ich wieder zu 100 Prozent bereit bin. Ich bin wirklich enttäuscht, dass ich eine Reihe der vielleicht besten Rennen der Meisterschaft verpasst habe: Silverstone, Assen, Sachsenring und Mugello sind Strecken, die ich sehr mag, Orte, an denen es in der Vergangenheit gut lief. Laguna Seca ist auch auf der Liste, also drücke ich die Daumen, dass ich bis dahin wieder fahren kann", sagte Abraham.

Sein Vater, der gleichzeitig auch als Team-Manager von Cardion AB fungiert, hätte auch gerne in Mugello weiter mit Franco Battaini als Ersatzpilot gearbeitet. "Unser Problem ist allerdings, dass Franco [Battaini] in erster Linie ein Testfahrer ist. Ducati will nach dem Rennen in Mugello mit ihm testen, und das Werk will sicher gehen, dass er sich zu 100 Prozent auf diese Aufgabe konzentriert. Momentan gibt es weltweit fünf Fahrer, die Erfahrung mit der Ducati Desmosedici GP12 haben, bei denen das Werk kein Problem damit hätte, sie starten zu lassen. Neben Rossi, Hayden, Barbera und Kaja bleibt einzig Battaini übrig. Einen anderen Fahrer einzusetzen, wäre theoretisch möglich, aber wir müssten erst grünes Licht von Ducati, der Fahrervereinigung IRTA und dem Promoter Dorna bekommen. Solch einen Fahrer zu finden, ist eine große Aufgabe, und vor dem Hintergrund, dass vor dem Rennen nur wenig Zeit bleibt, ist es unwahrscheinlich, dass wir mit einem Ersatzfahrer antreten werden", so Karel Abraham senior.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung