StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Marquez, Simon und Kallio nach dem Qualifying: Für jedes Wetter bereit

Bild vergrößernMarc Marquez sieht sich für alles gerüstet
Marc Marquez fand den Regen beängstigend, Julian Simon legte gut los und Mika Kallio war für alles bereit.

Marc Marquez hat anscheinend die Fähigkeit, genau dann zuzuschlagen, wenn es darauf ankommt. Schon in Assen konnte er nach drei Bestzeiten von Pol Espargaro im Qualifying die Spitze übernehmen, im nassen Qualifying auf dem Sachsenring gelang es ihm abermals. Dabei hatte er sich nach seinem Sturz vom Freitag erst einmal erholen müssen. "Heute Morgen hatte ich wieder ein gutes Gefühl, als wir etwas für das Rennen ausprobiert haben. Als es dann regnete, war es etwas beängstigend, ich fühlte mich auf der Maschine aber wohl. Wir müssen morgen schauen, ob es nass oder trocken ist, aber wir haben eine gute Basis für beide Bedingungen", sagte Marquez.

Generell schon einmal gut drauf war Julian Simon, der etwas länger nicht in Reihe eins gefahren war und den Moment deswegen genoss. "Die Bedingungen waren sehr schwierig, wir haben im Regen aber gleich gut losgelegt. Ich war lange nicht in Reihe eins, morgen bin ich wieder dort, das ist wichtig", meinte der Spanier. Im Rennen wären ihm trockene Bedingungen lieber, da er dann Daten für die weitere Entwicklung seiner Maschine sammeln kann. "Wenn es regnet, ist es aber auch gut. Ich fühle mich gut für morgen und mag die Strecke. Ich will mein bestes Ergebnis der Saison holen."

Dabei mit ihm kämpfen dürfte wohl Mika Kallio, der sehr zufrieden war, bei den schwierigen Bedingungen auf Startplatz drei gefahren zu sein. "Als ich die Zeit sah, war ich echt zufrieden, aber mir wurde auf der Boxentafel gezeigt, dass die beste Runde nur knapp schneller war. Da war ich etwas enttäuscht, weil ich dachte, die Pole wäre drin gewesen. Aber auch so ist es gut für uns und das hier ist ein besonderer Ort. Ich komme gerne her und fast jedes Mal habe ich gute Ergebnisse", meinte der Finne. Im Rennen wären ihm alle Bedingungen recht, da er am Freitagmorgen im Trockenen schnell war und es im Regen auch lief. "Es kann aber alles passieren, wir haben heute gesehen, wie schnell sich das Wetter ändert und jetzt gab es schon wieder eine trockene Linie, obwohl es vor einer Stunde noch geregnet hat. Wir sind aber bereit."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung