StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Die Top-3 aus dem Parc Ferme: Vinales, Salom und Cortese

Bild vergrößernMaverick Vinales freute sich über seinen hart erkämpften Sieg
Maverick Vinales freute sich über seinen Sieg in Silverstone. Luis Salom will einen solchen gern in Assen feiern und Sandro Cortese war trotzdem glücklich.

Maverick Vinales konnte das knappe Moto3-Rennen in Großbritannien schließlich für sich entscheiden. "Es war wirklich schwierig, aber am Ende war das Rennen echt gut. Wir haben wirklich sehr hart dafür gearbeitet", freute sich der Spanier. In der letzten Runde habe er extrem hart gepusht und sich Sorgen um seine Reifen gemacht. "Im nächsten Rennen werden wir uns noch etwas verbessern. Wir gehen einfach Schritt für Schritt vor", erklärte der neue Meisterschaftsführende.

Luis Salom sicherte sich zwar nach hartem Kampf gegen Sandro Cortese noch den zweiten Rang, hatte ab Rennmitte aber Probleme mit seinem Hinterrad. "Ich denke, das Rennen an sich war nicht schlecht. Allerdings war es echt schwer, denn Maverick ist wirklich, wirklich schnell. In den schnellen Kurven konnte ich nicht so gut rausbeschleunigen wie er, dafür lief meine KTM auf der Geraden aber sehr gut", äußerte er. In der letzten Runde wollte der RW Racing GP Fahrer noch am Landsmann vorbeigehen, allerdings überraschte ihn da Cortese von hinten und er musste Vinales ziehen lassen. "Ich hoffe, dass ich im nächsten Rennen meinen ersten Sieg feiern kann", schloss er ab.

Cortese fühlte sich in Silverstone nicht so wohl wie sonst. "Von der ersten Runde an hatte ich Probleme mit der Beschleunigung, ich fühlte mich fast das ganze Rennen nicht wirklich gut. Nur auf der Geraden waren wir schnell genug, was ziemlich schade war", bestätigte er die KTM-Nachteile von Salom. "Ich war vorher so entspannt und dachte eigentlich, dass ich schneller als die andere beiden bin", fuhr er fort. Dennoch sei der dritte Platz okay.

Die Meisterschaftsführung musste der Berkheimer zwar an Vinales abtreten, das letzte Wort sei aber noch lange nicht gesprochen. "Jetzt kommen erst einmal drei Rennen hintereinander und deshalb ärgere ich mich nicht so sehr, denn ich bin in dieser Saison so stark wie nie zuvor." Sein Red Bull KTM Team versuche alles, um das Bike zu verbessern. "Mit dem dritten Platz können wir trotz allem zufrieden sein."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung