StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Ducati-Duo im Nassen stark: Trockenleistung muss noch verbessert werden

Bild vergrößernNicky Hayden will sich besonders im Trockenen noch steigern
Nicky Hayden fühlte sich am Freitag in Silverstone gut, will sich aber noch steigern. Valentino Rossi freute sich über die Regenperformance.

Nach einem starken 1-2-Ergebnis in der nassen Morgensessions am Freitag in Silverstone, rutschte Nicky Hayden am trockenen Nachmittag auf Rang vier und Valentino Rossi auf Rang elf ab. "Wir wissen, dass unser Bike wirklich gut unter den nassen Bedingungen funktioniert und das Team war heute Morgen offensichtlich ziemlich gut. Mit dem Regenschauer am Nachmittag konnten wir nicht wirklich viel Runden im Trockenen zurücklegen, denn die Zeit ging ziemlich schnell vorbei", erklärte Hayden.

Was den Grip anging habe sich der Amerikaner auf der britischen Strecke wirklich gut gefühlt. "Obwohl es wirklich windig war. Wir haben ein paar Dinge gelernt, aber wir haben noch mehr Arbeit vor uns. Wir müssen die Übersetzungsverhältnisse in einigen Bereichen verbessern und etwas bessere Stabilität finden, denn der Seitenwind macht es auf den Hochgeschwindigkeitsabschnitten schwer", nahm sich der Amerikaner vor.

Rossi freute sich über das gelungene erste Freie Training. "Wir waren die Schnellsten, was uns sehr glücklich machte, denn selbst im Nassen hatten wir hier im letzten Jahr viele Probleme. Also sind wir auf dieser Strecke im Nassen nun konkurrenzfähig, wohingegen es im Trockenen härter für uns war", stellte er fest. Nun hofft der neunfache Weltmeister auf wenigstens eine weitere trockene Session, damit er seine Desmosedici besser darauf abstimmen kann. "Auf der anderen Seite fahre ich auf der Strecke noch immer nicht gut", gab er zu.

Zur Begründung ergänzte Rossi: "Es gibt zwei oder drei Stellen, an denen meine Linien nicht effizient sind und wo ich noch immer Zeit verliere. Es ist besser als im letzten Jahr, aber noch immer nicht gut genug, also brauche ich etwas Zeit." Nun muss auch der Italiener abwarten, wie das Wetter an den verbleibenden zwei Tagen wird. "Hier sind die trockenen Bedingungen die Unbekannten, denn es regnet immer!"

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung