StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Cortese mit Bestzeit im 2. Training: Das Wetter hatte ein Einsehen

Bild vergrößernSandro Cortese war im Trockenen schnell unterwegs
Sandro Cortese nutzte die guten Bedingungen im zweiten Moto3-Training in Silverstone, um sich die Bestzeit zu sichern.

Am Morgen hätten sie es kaum zu hoffen gewagt, doch bei ihrem zweiten Training am Freitagnachmittag in Silverstone konnten die Moto3-Piloten mit Slicks ausrücken. Zwar drohten kurz nach dem Session-Auftakt ein paar kleine Regenspritzer, doch es hörte gleich wieder auf und die Strecke konnte bei relativ starkem Wind in ihrem trockenen Zustand befahren werden. Das nutzte KTM-Pilot Sandro Cortese, um sich in 2:19.063 Minuten die Bestzeit zu sichern. Damit hatte sich der Deutsche recht komfortabel an die Spitze gesetzt, sein Vorsprung auf den zweitplatzierten Efren Vazquez betrug 0,382 Sekunden.

Romano Fenati konnte bei den trockenen Bedingungen gut mit der Spitze mitfahren. Der Italiener lag rund eine halbe Sekunde hinter der Bestzeit auf dem dritten Platz und damit vor den zwei spanischen Youngsters Alex Rins und Maverick Vinales. Der Inhaber der Bestzeit aus dem verregneten Morgen-Training, Danny Kent, ließ sich auch nicht so einfach abschütteln und erreichte 0,668 Sekunden hinter Cortese den sechsten Rang. Louis Rossi, Luis Salom, Alberto Moncayo und Alexis Masbou rundeten die Top-10 ab.

Für Jonas Folger bedeuteten die besseren Bedingungen keinen Vorteil. War er am Morgen mit der Ioda noch weit vorne mitgefahren, reichte es diesmal nur für Platz 18. Toni Finsterbusch schaffte es auf den 31. Platz, Giulian Pedone wurde 33. und Marcel Schrötter zwangen technische Probleme lange zum Zusehen und er kam nur auf die 34. Position. Anscheinend gab es an der Mahindra des Deutschen ein Ölleck, das nicht schnell genug repariert werden konnte. Wildcard John McPhee ereilte ebenfalls ein Defekt, Ivan Moreno kam zu Sturz. Adrian Martin und Niklas Ajo durften bemerken, dass sie die Streckenbegrenzungen nicht nach Lust und Laune ignorieren können, ihnen wurden ihre besten Zeiten gestrichen, weil sie etwas zu sehr ausgeholt hatten.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung