StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Repsol Honda nicht beim Aragon-Test: Keine neuen Vorderreifen, kein Sinn

Bild vergrößernDani Pedrosa ist von den neuen Vorderreifen nicht begeistert
Weil beim Test in Aragon keine neuen Vorderreifen verfügbar sein werden, wird das Repsol Honda Team auf die Testfahrten verzichten.

Das Repsol Honda Team wird diese Woche nicht beim Test in Aragon mitmachen. Grund dafür ist die Tatsache, dass die neuen Vorderreifen, die ab Silverstone vorgeschrieben sind, dort nicht verfügbar sind. "Wir haben uns entschieden, nicht nach Aragon zu fahren, weil wir dort nicht die Option haben, den neuen Vorderreifen zu testen", bestätigte Dani Pedrosa. Der Spanier war nach dem Test am Montag in Barcelona ohnehin nach wie vor verärgert, dass ihm der neue Reifen zwangsauferlegt worden ist.

"Wir hatten schon Probleme mit dem Chattering am Heck, jetzt haben wir sie mit dem neuen Vorderreifen auch vorne. Ich werde einen offenen Geist bewahren und weiter mit meinem Team alles versuchen, um die Situation zu verbessern, doch es ist einfach eine unfaire Situation für Honda. Den Grund für den Wechsel der Reifen benannte man mit Sicherheit, doch im Moment ist es für uns nicht sicher, denn wir fahren jede Runde am Limit", klagte der Spanier. Er hatte einiges am Chassis, den Radgabeln und der Gewichtsverteilung versucht, um den neuen Reifen zum Arbeiten zu bekommen, doch es funktionierte einfach nicht.

Casey Stoner war es nicht anders ergangen. Er hatte viel probiert und jedes Mal, wenn er die Box verließ, hatte er etwas Neues auszuprobieren, um die Probleme mit dem Chattering zu lösen. "Wir arbeiteten gar nicht am Setup, wir versuchten nur alles Erdenkliche, um das Chattering hinten zu reduzieren. Bis zu einem gewissen Grad haben wir es verbessert, was ein positiver Schritt für die Zukunft ist. Bis wir aber zur nächsten Strecke kommen, ist es schwer, es genau zu wissen. Auf gewisse Weise ist es immer noch da, also haben wir noch Arbeit, doch wir haben sicher einen Schritt nach vorne gemacht. Der neue Vorderreifen hat mehr Chattering an der Front verursacht, wir mögen ihn nicht, aber wir werden unsere Maschine dazu bringen, dass sie darum herum arbeitet", sagte Stoner.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung