StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Espargaro im dritten Training Schnellster: Spitzen-Quintett mit klarem Abstand

Bild vergrößernPol Espargaro war am Samstagmittag vorne
Pol Espargaro führte ihm dritten Moto2-Training von Le Mans ein Spitzenquintett an, das sich klar vom Rest des Feldes abgesetzt hatte.

In einer sturzreichen Session am Samstagmittag in Le Mans konnte sich Pol Espargaro die Bestzeit im dritten Training der Moto2 sichern. Der Spanier kam auf seiner schnellsten Runde in 1:37.816 Minuten um den Kurs und konnte sich damit vor dem Freitagsschnellsten, Scott Redding, behaupten. 0,057 Sekunden war er vor dem Briten geblieben und hatte dessen Freitagswert auch gleich unterboten. Platz drei ging an Claudio Corti, der rund eineinhalb Zehntelsekunden langsamer als Espargaro gewesen war.

WM-Favorit Marc Marquez startete als Vierter in den Qualifying-Tag, der Spanier hatte auf seinen Landsmann an der Spitze 0,242 Sekunden eingebüßt. Hinter ihm folgte Thomas Lüthi in den Top-5. Der Schweizer war rund eine halbe Sekunde hinter Espargaros Zeit geblieben, er war gleichzeitig aber auch der Letzte, der weniger als eine Sekunde eingebüßt hatte. Was die zahlreichen Stürze betraf, so hatte es Axel Pons, Alexander Lundh, Mike di Meglio, Max Neukirchner, Gino Rea und Andrea Iannone erwischt, böse Folgen schien aber keiner der Ausrutscher gehabt zu haben.

Iannone schaffte es als Zehnter sogar noch in die Top-10, vor ihm hatten sich noch Nico Terol, Mika Kallio, Randy Krummenacher und Bradley Smith platziert. Dominique Aegerter musste sich nach ansprechendem Freitag diesmal mit dem 16. Platz zufriedengeben, auf den zehnten Platz fehlten ihm rund sechs Zehntelsekunden. Neukirchner konnte wegen seines Sturzes nicht sehr viele Runden drehen und landete schließlich auf dem 30. Platz. Noch hinter ihm fand sich Marco Colandrea, der vor Elena Rosell die 31. Position belegte.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung