StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Redding Moto2-Freitagsschnellster in Le Mans: Lüthi auf Platz zwei

Bild vergrößernScott Redding hat im zweiten Training vorgelegt
Scott Redding hat im zweiten Training der Moto2 in Le Mans die beste Zeit gefahren, Thomas Lüthi war sein erster Verfolger.

Zwar kamen am Ende der Session ein paar Regentropfen, doch die Moto2 konnte ihr zweites Training in Le Mans gerade noch so ordentlich über die Bühne bringen. Das nutzte der Brite Scott Redding dazu, um sich in 1:37.869 Minuten die Bestzeit zu sichern. Trotz der Tropfen schaffte es Thomas Lüthi am Ende der Session noch, bis auf 0,078 Sekunden an Redding heranzufahren, womit er Simone Corsi noch auf Platz drei verdrängte. Der Italiener hatte rund eine halbe Sekunde auf die Bestzeit eingebüßt..

Für einen gelungenen Freitag für das Marc VDS Team sorgte Mika Kallio, der sich mit einer guten letzten Runde und rund fünf Zehntelsekunden Rückstand auf seinen Teamkollegen an der Spitze den vierten Platz sicherte. Marc Marquez legte am Ende ebenfalls noch zu und wurde Fünfter. Gleiches tat Pol Espargaro und schob sich fünf Tausendstel hinter seinem Landsmann auf den sechsten Platz. Auch noch in den Top-10 zu finden waren Andrea Iannone, Julian Simon, Dominique Aegerter und Randy Krummenacher.

Etwas weiter zurück lag Max Neukirchner. Der Kiefer-Pilot war 25., hatte aber lediglich 1,890 Sekunden Rückstand nach ganz vorne. Der Deutsche war während der Session allerdings zwei Mal gestürzt. Zunächst nach nur drei Minuten, als er mit Johann Zarco kollidierte, später dann alleine. Lediglich einmal hingefallen waren Axel Pons und Esteve Rabat, wie Neukirchner schienen sie unverletzt. Marco Colandrea hätte beinahe eine Verletzung von Lüthi eingefangen, weil er seinen Landsmann am Ende der Session blockierte. Er kam aber ungeschoren davon und durfte sich auf der Zeitenliste auf Platz 31 wiederfinden.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung