StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Ein funktionstüchtiges Setup für Spies: Lorenzo auf Känguru Jagd in Le Mans

Bild vergrößernFans dürfen sich auf das nächste Duell zwischen Lorenzo und Stoner freuen
Das Rennen von Le Mans lockt am kommenden Wochenende und Jorge Lorenzo würde Casey Stoner die WM-Führung gern wieder abnehmen.

Jorge Lorenzo reist mit einigen Ambitionen im Gepäck zum MotoGP Rennen in Le Mans, immerhin liegt der Spanier gerade einmal einen Punkt hinter dem WM-Führenden Casey Stoner. Allerdings ist dies nicht der einzige Grund, denn, obwohl Le Mans durchaus als Yamaha-Strecke bezeichnet werden darf, konnte der 25-Jährige in der letzten Saison nur Vierter im Rennen werden. Dieses Jahr soll es weitaus besser laufen.

Den kleinen Dämpfer von Estoril, wo Rivale Stoner die Siegserie des Yamaha-Fahrers brechen konnte, hat Lorenzo gut weggesteckt und er sieht sich in hervorragender Form. "Wir reisen gut gerüstet nach Le Mans, ich hoffe wir können den bisherigen Schwung weiter beibehalten."

Der Spanier versucht sich allerdings auf das Positive zu konzentrieren und ist sich sicher, dass man die Probleme von 2011 damit am besten beheben kann. "Letztes Jahr hatten wir etwas zu kämpfen, besonders beim Beschleunigen. Die Strecke in Le Mans liegt mir aber, ich habe das Gefühl, dass es dieses Jahr ganz anders laufen wird. Wir werden um den Sieg mitkämpfen und alles versuchen – aber gleichzeitig auch immer die WM im Hinterkopf behalten."

In Tritt kommen

In dieser Situation wollte auch Ben Spies zu diesem Zeitpunkt der Saison sein, doch 2012 erwies sich bislang als schwierig für den Texaner. In Estoril gab es zwar einen leichten Aufwärtstrend zu verzeichnen, aber vom Kampf um die Podestplätze ist er zu weit entfernt. Spies ist fest entschlossen dies zu ändern.

"Ich freue mich auf das nächste Rennen, denn ich fühle mich wieder viel sicherer mit der Maschine und wir haben ein gutes Setup gefunden. Eins das funktioniert und daher denke ich, dass wir einen Schritt nach vorn machen können. Le Mans gehört nicht zu meinen Lieblingsstrecken, aber ich werde dennoch 100% geben."

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung