StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Pedrosa ärgert sich über Bridgestone: Eine diktatorische Entscheidung

Bild vergrößernDani Pedrosa findet Bridgestones Reifenentscheidung nicht gut
Dani Pedrosa und Casey Stoner können sich nach wie vor nur schwer mit den neuen Vorderreifen anfreunden, die Bridgestone liefert.

Die Diskussionen um die Einführung neuer Vorderreifen durch Bridgestone ist nach wie vor nicht verstummt. Dani Pedrosa hat den Reifenhersteller nun sogar als diktatorisch bezeichnet, weil den Fahrern die neuen Reifen mit der Bezeichnung 21 aufgezwungen worden sind. Zwar sind die Honda-Fahrer die lautesten Kritiker, bei Ducati und Yamaha kann man sich eher mit dem neuen Gummi anfreunden, dennoch zeigt sich dadurch das Problem, nur einen Reifenhersteller zu haben. Vorerst liefert Bridgestone zwar noch beide Arten von Vorderreifen, ab Silverstone wird es dann aber nur noch den neuen geben.

"Eine diktatorische Entscheidung", sagte Pedrosa dazu. Für Honda ist das vor allem deswegen ärgerlich, weil die RC213V mit dem neuen Vorderreifen nervöser ist, vor allem beim Bremsen. Zudem soll das Chattering-Problem der Maschine damit noch stärker geworden sein. Ein weiteres Problem bisher war, dass es vorerst pro Wochenende nur zwei 21er pro Fahrer gab. "Wir können das ganze Wochenende nur zwei neue Reifen verwenden, das ist zu wenig, um irgendetwas herauszufinden", klagte Stoner.

Der Australier bleibt dennoch Pragmatiker und meint: "Ich fahre halt mit dem, was ich habe." Lieb wäre es ihm und Pedrosa nur gewesen, wenn sie das, was sie ab Silverstone verpflichtend haben werden, auch in Estoril hätte testen können. Doch der Test fiel dem Wetter zum Opfer. Jorge Lorenzo wird vorerst als großer Profiteur der Reifensituation gesehen, da er mit dem neuen Gummi anscheinend gut zurechtkommt. In Portugal fuhren nur Stoner und Pedrosa sowie die Ducati-Werksfahrer Valentino Rossi und Nicky Hayden mit den alten Vorderreifen.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung