StartseiteTermine & ErgebnisseFahrer & TeamsTabellenUnser kostenloses Tippspiel
MotoGP
Moto2
Moto3
Wissenswertes
Hall of Fame
Fanartikel-Shop
Werbe-Partner
Forum
Shop
MotoGP
Moto2
Moto3
Hall of Fame
Alle Weltmeister
Diese Seite drucken
MotoGrandPrix.de zu den Favoriten hinzufügen
MotoGrandPrix.de als Startseite festlegen

Racing Team
Motograndprix.de

Wirb ebenfalls für deine Seite 10 wichtige Tipps für Einsteiger
Hätten Sie es gewusst?


» Startseite » News 

Moto2-Bestzeit für Redding am Freitag: Die Verfolger hießen Marquez und Lüthi

Bild vergrößernScott Redding beendete den Freitag als Moto2-Schnellster
Scott Redding hat sich im zweiten Moto2-Training in Estoril die Bestzeit vor Marc Marquez und Thomas Lüthi gesichert.

Das zweite Training der Moto2 in Estoril endete mit einer Bestzeit von Scott Redding. Die 1:41.775, die der Brite in den Asphalt gebrannt hatte, brachte ihn relativ klar vor den Rest des Feldes. WM-Favorit Marc Marquez hatte bereits zwei Zehntelsekunden verloren, Thomas Lüthi war als Dritter vier Zehntel zurück. Wieder ordentlich unterwegs war Toni Elias. Der Weltmeister von 2010 konnte sich nach Platz acht am Morgen den vierten Rang sichern. Nur fünf Hundertstel trennten ihn von Lüthi.

Pol Espargaro, der Vormittagsschnellste, lag diesmal auf Rang fünf, ihm folgte Bradley Smith als Sechster. Mit einer heißen Runde in letzter Sekunde konnte sich Alex de Angelis noch den siebten Rang sichern. Stark zugelegt hatte Dominique Aegerter. Nach dem ersten Training fand sich der Schweizer noch auf Platz 21 wieder, im zweiten ging es bis auf Rang acht nach vorn. Johann Zarco und Mika Kallio kamen noch in die Top-10 und bis Ricard Cardus auf Platz elf lagen alle Fahrer innerhalb einer Sekunde.

Es blieb aber auch dahinter eng. So lag Randy Krummenacher zwar auf Position 20, sein Abstand zur Spitze betrug aber lediglich rund 1,5 Sekunden. Sieben Zehntel mehr verloren hatte Max Neukirchner, der sich auf dem 25. Rang wiederfand. Damit war er aber sogar noch vor Andrea Iannone, der lediglich auf dem 28. Platz lag. Der Schweizer Marco Colandrea bildete als 32. das Schlusslicht. Dieser Kelch war an Angel Rodriguez vorübergegangen, dabei war der Spanier nur kurz nach Trainingsbeginn gestürzt und konnte danach nicht mehr fahren. Es reichte für ihn dennoch zu Platz 29. Ebenfalls zu Fall gekommen waren Ratthapark Wilairot und Mike di Meglio.

© MotoGP und Motorrad News von Motorsport-Magazin.com

zur Newsübersicht»

  Zum Seitenanfang  

© motograndprix.de | 2017 | Impressum

Sitemap | Werbung | Nutzungsbedingungen | Alle News | Immer die neuesten Nachrichten mit unseren RSS-Feeds

Roller | Versicherung-Forum | Superbike | Motorradhelme | Motorrad Versicherung | Tuning Forum | Auto-Forum | Jahreswagen Audi | KFZ-Ersatzteile | Auto-Presse | Aprilia Moped Tuning

 

MotoGP FanShop

Lederkombis

Motorrad

Motorradmarkt

Motorradstiefel

Alpinestars Shop

FOX Racing Shop

Enduro Forum

Motorrad Videos

Motorradversicherung